Perspektive - deutsch-französischer Fonds für zeitgenössische Kunst und Architektur
Bureau des arts plastiques, Auswärtiges Amt Frankreich, französisches Kulturministerium, Institut français und Goethe-Institut schreiben aus (Bewerbungsschluss: 01.12.17)


Das Förderprogramm PERSPEKTIVE richtet sich an öffentliche und private Einrichtungen wie Museen, Kunst- und Architekturzentren, Kunstvereine, Galerien, Architekturbüros und unabhängige Ausstellungsräume im Bereich der zeitgenössischen Kunst und Architektur in Deutschland und Frankreich.

PERSPEKTIVE unterstützt Begegnungen und Initiativen der Zusammenarbeit, die den Austausch und die Verbreitung von Ideen und Kompetenzen vorantreiben: Tagungen, Workshops, Diskussionsrunden, Konferenzen, Seminare, Think Tanks, Ideen- und Forschungslabore, sowie Ausstellungen oder Performances.

Eine unabhängige deutsch-französische Fachjury wählt die Siegerprojekte aus. Die Bekanntgabe der Projekte, die von PERSPEKTIVE unterstützt werden, erfolgt jeweils im Februar.

Bewerbungsschluss: 01.12.17



Die Anträge auf Förderung können auf Deutsch und Französisch oder auf Englisch eingereicht werden.

Bitte beachten Sie den Leitfaden zur Antragstellung:
[auf Deutsch - PDF]
[auf Französisch - PDF]
[auf Englisch - PDF]


Kontakt

Perspektive c/o Bureau des arts plastiques
Wilhelmstraße 69
10117 Berlin
Tel.+49 (30) 590 03 92 44
email: Mailperspektive@institutfrancais.de 
website: fonds-perspektive.de/
[zurück zur Übersicht]