Stadt Frankenthal - Schulen, Kultur und Sport / Kunsthaus Frankenthal
 
000_blank
Perron-Kunstpreis der Stadt Frankenthal 2017 in der Sparte Porzellan
Preisverleihung und Ausstellungseröffnung
11.08.17 bis 03.09.17

Vernissage und Preisverleihung am 11.08.17 um 19.00 Uhr
Begrüßung: Martin Hebich, Oberbürgermeisterhält
Einführung: Monika Gass, Leiterin Keramikmuseum Westerwald
Musik: Sopranistin Andrea Silber und Rainer Diehl am Klavier sowie die Porzellienen der Städtischen Musikschule Frankenthal

Der nach der Frankenthaler Künstlerfamilie Perron benannte Kunstpreis wurde nach 2002, 2005, 2008, 2011 und 2015 bereits zum sechsten Mal in der Sparte Porzellan ausgeschrieben und ist Deutschlands einziger Porzellanpreis.

Bei diesem Wettbewerb hatten sich 71 Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz, Österreich, Spanien, Polen, den Niederlanden sowie aus Tschechien mit insgesamt 115 Arbeiten beteiligt. In einer Vor- und Hauptjurierung haben sich die Juroren nach mehreren Durchgängen entschieden. Den mit 4.500 EUR dotierten Kunstpreis erhält Guido Sengle aus Kassel.

[guidosengle.de]

Die beiden Förderpreise für Künstler, die bei Einreichung der Werke nicht älter als 30 Jahre sind und mit jeweils 1.500 EUR dotiert sind gehen an Sarah Pschorn aus Leipzig und an Aline Julie Hubschmid aus Meikirch/Schweiz.

[sarahpschorn.de]

In der Ausstellung werden alle Arbeiten gezeigt, die die Jury bei der Hauptjurierung ausgewählt hat. Diese spiegeln die Bandbreite der vielseitigen künstlerischen Gestaltung in der Sparte Porzellan wider.

Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 14.00 bis 18.00 Uhr




[zurück]