Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz / BBK-Galerie Mainz
 
000_blank
Offene Ateliers 2017
Künstlerinnen und Künstler öffnen in ganz Rheinland-Pfalz ihre Ateliers
16.09.17 bis 24.09.17

Am 3. und 4. Wochenende im September öffnen Künstlerinnen und Künstler in ganz Rheinland-Pfalz ihre Ateliers.

16.09.17 und 17.09.17 | 23.09.17 und 24.09.17
Jeweils von 14.00 bis 19.00 Uhr.

Von der Vielfalt des professionellen künstlerischen Schaffens in Rheinland-Pfalz können sich Kunstinteressierte auch 2017 wieder überzeugen. Ob Grafik, Malerei, Skulptur und Plastik, ob Fotografie, Objekt- und Videokunst oder ob Installationen und die Arbeit mit Neuen Medien: Die Bandbreite der Ausdrucksformen ist groß.

In den eigenen, oft hochspannenden Arbeitsräumen stellen sich die Künstlerinnen und Künstler den Fragen des Publikums und geben Auskunft über ihr Werk und ihre künstlerischen Positionen. In etlichen Ateliers wird außerdem ein Rahmenprogramm angeboten - wie Lesungen, Konzerte, Performances und Workshops.

Alle wichtigen Angaben wie Namen, Orte, Öffnungszeiten und Adressen sind in der Broschüre zu den Offenen Ateliers enthalten, die landesweit ausliegt oder kostenlos über die Geschäftsstelle des BBK zu beziehen ist. Detaillierte Informationen sind auch auf der BBK-Homepage [www.bbkrlp.de] und der Kulturland-Seite des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur [www.kulturland.rlp.de] zu finden.

[Flyer mit allen Adressen als PDF]

Die Offenen Ateliers werden seit 1992 vom BBK Rheinland-Pfalz organisiert. Über 20.000 Besucher nutzten im letzten Jahr die einmalige Gelegenheit, sich umfassend mit den Strömungen des zeitgenössischen Kunstschaffens in ihrer Region auseinanderzusetzen und direkt vor Ort Kunst zu erwerben.

Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler veranstaltet die Offenen Ateliers 2017 im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Über den BBK Rheinland-Pfalz
Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband e. V. wurde am 28.11.1948 zunächst unter der Bezeichnung "Landesberufsverband Bildender Künstler" gegründet. Sein oberstes Satzungsziel ist, die berufsständischen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung, Öffentlichkeit und Wirtschaft zu vertreten und die Freiheit künstlerischen Schaffens ungeachtet Richtung, Schule und Alter zu fördern.


Links:
Sprenger Anne-Marie (Rubrik KÜNSTLER)  |  Weber Irmgard (Rubrik KÜNSTLER)  |  Strugalla Matthias (Rubrik KÜNSTLER)  |  Schollenberger Oliver (Rubrik KÜNSTLER)  |  Rudolf Silvia (Rubrik KÜNSTLER)  |  Reim Regina (Rubrik KÜNSTLER)  |  Müller-Steinfurth Franz (Rubrik KÜNSTLER)  |  Müller Engelbert (Rubrik KÜNSTLER)  |  Mattheck Marita (Rubrik KÜNSTLER)  |  Bozem Artur (Rubrik KÜNSTLER)  |  Blaich Evelyn (Rubrik KÜNSTLER)  |  Plathe Manfred E. (Rubrik KÜNSTLER)  |  Blanke Wolfgang (Rubrik KÜNSTLER)  |  Ader Reinhard (Rubrik KÜNSTLER)  |  Albert Roland (Rubrik KÜNSTLER)  |  Pfadt Georg (Rubrik KÜNSTLER)  |  Fresenius Klaus (Rubrik KÜNSTLER)  |  Frisch Jochen (Rubrik KÜNSTLER)  |  Hartmann Klaus M. (Rubrik KÜNSTLER)  |  Eckrich Martin (Rubrik KÜNSTLER)  |  Klos Erika (Rubrik KÜNSTLER)  |  Kaiser Betina (Rubrik KÜNSTLER)  |  Mährlein Reiner (Rubrik KÜNSTLER)  |  Lösch Edelgard (Rubrik KÜNSTLER)  |  Lebong Ingrid (Rubrik KÜNSTLER)


[zurück]