Freundeskreis des Strieffler-Hauses Landau / Strieffler Haus der Künste
 
000_blank
"GartenTräume"
Positionen 26 KünstlerInnen aus Deutschland, Polen, der Schweiz und Österreich
09.08.15 bis 18.10.15

Vernissage am 09.08.15 um 14.30 Uhr
Begrüßung: Frau Ludovici, 2. Vorsitzende des Freundeskreis Striefflerhaus
Einführung: Sigrid Weyers M.A.

Gärten sind Metaphern der Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Sie zaubern das Bild eines ästhetischen Rückzugsortes, sind Seelenspiegel und facettenreiches Motiv der Künste vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Heute meint das Thema Garten geografischen Raum im weitesten Sinne und eröffnet damit unterschiedlichste künstlerische Auseinandersetzungen, die sich vom arkadischen Idyll bis hin zur spielerischen oder kritischen Reflexion der Veränderung und Zerstörung von Lebensräumen erstrecken.

Die Ausstellung GartenTräume im Museum Strieffler-Haus beschreibt das weite Spektrum aktueller Positionen: 26 Künstler und Künstlerinnen aus Deutschland, Polen, der Schweiz und Österreich präsentieren ihre ganz persönlichen GartenTräume, die sich durch subtile Irritation und Verfremdung nicht selten als Alpträume entpuppen. Künstlerisch generierte Natur von Regula Dettwiler, das traurige Rosenparadies im Video von Ursula Palla, Heide Hatrys Vexierspiel mit dem schönen Schein oder die ästhetisch verbrämten Vanitas-Geschichten in den Fotos von Marc Junghans - Facetten eines faszinierenden Gartenbildes.
Thomas G. Tempel inszeniert die augenzwinkernde Hommage an Dürers Kleines Rasenstück, Otmar Hörls Sponti-Zwerg reckt frech den Mittelfinger, Susanne Wadle lässt Schönheiten in ungewohnter Zusammenstellung erblühen. Christopher Lehmpfuhl und Barbara Bebel-Karankiewicz sorgen für gestische Gartenfreude, meditative Momente schenken die Farbwelten von Ann Reder und Klaus Fußmann. Fragile Welten eröffnen die Porzellanobjekte von Heide Nonnenmacher; die Verletzlichkeit der Natur wird in den Angela Flaigs filigranen Installationen spürbar.

Die zweite Ausstellung, eine Verkaufsausstellung, unter neuer Leitung im Landauer Strieffler-Haus ist inspiriert durch die Landesgartenschau vor Ort. Die ausgewählten Arbeiten vermitteln in sinnlicher Dichte Gartenerlebnisse der anderen Art. Sie laden ein zu verweilen, Welten nachzuspüren, ästhetische Momente neu zu erleben.

Öffnungszeiten:
Fr. bis So. von 14.00 bis 17.00 Uhr




[zurück]
Striefflerhaus
Thomas G. Tempel: "Rasenstück_Hirtentäschle", Fotografie, Giclée-Druck, 30 x 40 cm