Klangkunstausstellung von Nicola L. Hein im Abgeordnetenhaus des Landtags in Mainz vom 14.09.17 bis 14.10.17



Der Klangkünstler Nicola L. Hein versammelt mit "Sokratischer Versuch über politische Kontingenz" sieben unterschiedliche Klangskulpturen in den Räumen des Abgeordnetenhauses Mainz. Diese befinden sich miteinander und mit dem BesucherInnen im Gespräch, "diskutieren" über unterschiedliche, in der Arbeit referenzierte Themen der politischen Linken (Egalität, Umweltschutz, Umweltbezug, Internationalismus, erneuerbare Energie, Klimawandel etc.) und Stellen die bereits von Richard Rorty artikulierte Frage nach den politischen Potentialen der Kontingenz.

Das Gespräch wird dabei vermittelt durch die präparierte elektrische Gitarre, welche, mit allen Skulpturen in Verbindung stehend, ihnen Klänge entlockt und gleichsam als Vermittlerin der Unterhaltung dient. Darüber hinaus erzeugen alle Objekte selber akustische Ereignisse, existieren als einzelne Bereiche des Diskurses in relativer Autonomie.

Vernissage am 14.09.17 um 19.30 Uhr
Begrüßung: Manfred Geis, MdL
Einführung: Nicola L. Hein

Besonders die Verbindung von akustischen und kinetischen Phänomenen ist dabei von entscheidender Bedeutung, formt einen ästhetischen Fokus der Arbeit: Die Klänge werden durch unterschiedliche als Lautsprecher fungierende Motoren erzeugt, resultieren aus der Übersetzung von Klang in Bewegung in Klang.

Alle Klangskulpturen können von den BesucherInnen bespielt werden, betonen die Körperlichkeit der Erzeugung und Rezeption von Klang, laden diese zu einem taktil und akustisch sich vollziehenden sokratischen Dialog ein.

[nicolahein.com]

Veranstaltungsort
Abgeordnetenhaus des Landtags Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße
55116 Mainz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 9.00 bis 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Nicola L. Hein
Nicola L. Hein: "Sokratischer Versuch über politische Kontingenz"
[zurück zur Übersicht]