JUNGE KUNST AUS DER PFALZ



Das Kunstportal Pfalz präsentiert im Rahmen seines Projekts "Junge Kunst aus der Pfalz" 25 junge, talentierte Künstlerinnen und Künstler (max. 35 Jahre alt), die in der Pfalz geboren bzw. aufgewachsen sind oder in der Pfalz leben bzw. arbeiten.

Das Kunstportal Pfalz ermöglicht mit diesem Projekt einen Einblick in den bisherigen künstlerischen Werdegang der jungen Kunstschaffenden, zeigt eine Auswahl ihrer Werke und informiert über deren aktuellen Ausstellungen und Projekte.

Die jeweiligen Präsenzen sind dauerhaft angelegt und werden von dem Redaktionsteam des Kunstportals Pfalz permanent betreut und aktualisiert. So können auch in Zukunft die Aktivitäten und weiteren Entwicklungen der jungen Akteure auf dieser Plattform verfolgt werden.

Aufnahmekriterien für eine Präsentation in dieser Reihe sind eine professionelle künstlerische Ausbildung bzw. ein entsprechendes Studium oder eine professionelle Ausstellungspraxis oder andere professionelle Aktivitäten.

Die Auswahl der von dem Redaktionsteam des Kunstportals Pfalz recherchierten, gesichteten und vorgeschlagenen Akteure trifft eine vom Kunstportal Pfalz berufene Fachjury, bestehend aus Dr. Heinz Höfchen (Leiter der Grafischen Sammlung der Pfalzgalerie Kaiserslautern), Theresia Kiefer M.A. (Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen) und Maximilian van de Sand (Vorsitzender des Vereins "Kunst und Kultur" Pirmasens).


Als Künstler aus dieser Reihe präsentieren wir:

[Paul Zürker][Anna Maria Tekampe] [Lukas Schmenger] / [Katharina Ritschi] / [Bernadette Boebel] [Philip Emde] / [Daniel Odermatt] / [Geckeis&Walz] / [Rebecca Ann Tess][Eric Cusminus] / [Max Santo] [Maria Kropfitsch] / [Immanuel Victor Eiselstein][Sebastian Ruhland] [Nikolas Hönig] / [Christoph Anschütz][Michael G. Magin] / [I. Helen Jilavu]


Ausstellungen im Rahmen des Projektes:

[JUNGE KUNST AUS DER PFALZ: Eric Cusminus | Katharina Ritschi | Lukas Schmenger]

[JUNGE KUNST AUS DER PFALZ: "Maria Kropfitsch | Max Santo"]

[JUNGE KUNST AUS DER PFALZ: "Immanuel Eiselstein - Skulpturen"]

[JUNGE KUNST AUS DER PFALZ: "Geckeis&Walz - Powerslam"]



Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung zur Förderung der Kunst in der Pfalz, dem Bezirksverband Pfalz, der Gummi-Mayer GmbH & Co. KG, der ARCHImedes Bauträger GmbH sowie der Beratungs- und Entwicklungsagentur redlingshöfer+hofmann in Landau.


Fokus Logos


Geckeis&Walz
Geckeis&Walz: "Powerslam", Video Sound Installationen
Eric Cusminus
Eric Cusminus: "Berlin im Frühling", 2009, HD-multichannel video installation
Katharina Ritschi
Katharina Ritschi: "314 Ohm", 2010, Kugelschreiber auf Papier, 12,5 x 12,5 cm
[zurück zur Übersicht]