Josef-David-Stiftung
 

Ausstellung "Skulpturenweg"
anlässlich der Landesgartenschau Landau 2015

Für die Ausstellung wurden für den Josef-David-Kunstpreis 2015 folgende Künstler ausgwählt:
  1. Preisträger: Anna Maria Tekampe - [Globenfeld] [mehr Infos
  2. Preisträger: Benjamin Appel [Zimmer mit Garten] [mehr Infos
  3. Preisträger: Julia Wenz [Mikado 2015] [www.juliawenz.de]

weitere Teilnehmer:
Die Ausschreibung 2015 drehte sich um das Thema "Skulpturen, Objekte, Plastiken im öffentlichen Raum" und wendet sich vor allem an Nachwuchskünstlerinnen und -künstler bis 45 Jahre aus dem PAMINA-Raum (Palatinat (Pfalz), Mittlerer Oberrhein (Baden) und Nord Alsace (Nordelsass).

Die Ausstellung wird anlässlich der Landesgartenschau 2015 in Landau in der Südpfalz, vom 17.04.15 bis zum 18.10.15, gezeigt werden.

Das Ausstellungsgelände der JD-Stiftung befindet sich noch außerhalb der LGS. Auf dem Weg von den Besucherparkplätzen zum Eingang zur Landesgartenschau werden die Besucher durch einen landschaftlich gestalteten Grünzug durch das Gewerbegebiet "Am Messegelände" geleitet. Vor der neuen Brücke Ost, die über die Bahngleise unmittelbar zum LGS-Eingang führt, liegt das Ausstellungsgelände beidseits des Fußweges.

Jury:
Markus Clauer, Kulturredaktion Rheinpfalz | Claude Braun, Künstler Elsass | Madeleine Dietz, Künstlerin, Landau-Godramstein | Tilo Ruppert, Galerie Ruppert, Landau | Gudrun Zoller, Kunstraum Schweigen | Karl-Heinz Zwick, Künstler und Kunstberater des Landkreises SÜW 

Kontakt / Rückfragen:
Frau Herzog
Tel: 072 72 / 77 041 174
email: j.david.stiftung@dbk-group.com

_________________________________________________________________

Projekt

Zugeschaut. Menschen bei der Arbeit. Malerei in Öl.

Zyklus in 12 Bildern | gemalt in Öl auf Sperrholz | 85 x 115 cm | entstanden in den DBK-Werken Pfalz und Elsass | 2012 | 2013

Die Idee zu diesem Projekt wurde von Prof. Dr. Harald Schäfer, dem Kuratoriumsvorsitzenden der Josef-David-Stiftung, initiiert.
Das Thema "Menschen bei der Arbeit" wurde umgesetzt durch den Portraitmaler Christian Uhl aus Speyer. Basis der Malerei sind Fotos, die Christian Uhl in den DBK-Werken Rülzheim, Kandel und Wissembourg/Frankreich über Wochen hinweg gemacht hatte. Er hat die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und fotografiert.

Der entstandene Portrait-Zyklus von Christian Uhl wird zunächst im DBK-Werk in Rülzheim ausgestellt werden. Im Anschluss daran gehen die Bilder auf Reise in die verschiedenen DBK Tochterfirmen im Ausland. Geplant sind auch Ausstellungen im PAMINA-Raum.

Josef David Stiftung
Christian Uhl: "Hände von Yolande", 2012
(DBK Wissembourg)

Christian Uhl über die Entstehung der Portraitserie bei DBK:
"Im April und Mai letzten Jahres (2012) war ich mehrere Tage mit der Kamera in den DBK-Werken Rülzheim, Kandel und Wissembourg unterwegs. Ich habe Menschen bei der Arbeit zugesehen.
Nachdem eine Auswahl getroffen worden war, konnte ich mit der eigentlichen Arbeit anfangen. Sperrholzplatten besorgen, sie zuschneiden, grundieren, das Bild auf den Malgrund übertragen und zu malen beginnen. Durch den kontinuierlichen Farbauftrag finde ich langsam zu den dargestellten Menschen und in den Raum des Bildes. Nach unzähligen Lasuren und einem Monat Arbeit ist ein Bild fertig. Ein knappes Jahr hat es gedauert, bis der gesamte Zyklus abgeschlossen war. Nach etwas Anlaufzeit, begannen die Bilder langsam mit mir zu sprechen. Mir wurde klar, was ich mache - im Bild: Verstehen."

Christian Uhl, geboren 1956, Studium an der Kunstakademie Karlsruhe, lebt und arbeitet in Speyer.

____________________________________________________________________

Anfragen an die Stiftung richten Sie bitte an:

DBK David Baader
Josef-David-Stiftung
Nordring 26
76761 Rülzheim
email: j.david.stiftung@dbk-group.com