000_blank
Dirk Klose: "Nympheas Global"
Malerei, Schlagmetall
16.03.18 bis 05.05.18


Zeitgenössische Kunst


Vernissage am 16.03.18 um 18.00 Uhr
Einführung: Dirk Klose

05.05.18 um 18.00 Uhr
Finissage
Kurzvortrag von Dirk Klose zu "Claude Monet in Giverny" | Gitarrenkonzert von Perry Schack

Dirk Klose: Nympheas Global - Monet und die Folgen (Malerei/Schlagmetall)
Die Ausstellung zeigt Gemälde nach Motiven, aufgenommen im Juni 2017 im Garten von Claude Monet in Giverny, variiert und kombiniert mit Ausschnitten aus den Seerosenbildern des Impressionisten.
Vor hundert Jahren schuf Monet diese heute berühmten Werke in einem eigens dafür angelegten Teich und Garten. Die Nympheasbilder, mit denen Dirk Klose nun in einen malerischen Dialog eintritt, sind weltweit in vielen Museen und Privatsammlungen vertreten und stehen heute preislich zuvorderst im hochspekulativen Kunstmarkt. Die neuen, malerischen "Crossover"-Schöpfungen Klose/Monet sind durch glänzende, wertvoll erscheinende Schlagmetallflächen in Silberalu und Kompositgold durchsetzt, zersetzt und zerschnitten. Der schnöde Mammon lässt grüßen. Die vergleichsweise günstigen Klose/Monet-Schöpfungen konterkarieren die absurd hohen Preise der Originalwerke: Monet käuflich für alle!


Dirk Klose


1965
  • geb. in Frankenthal/Pfalz 

1989-1995
  • Studium der Kunstgeschichte in München

1995-1999
  • Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München

1998
  • Promotion in Kunstgeschichte

seit 1988
  • wohnhaft in München

2001/2004
  • Gaststipendiat in der Villa Romana, Florenz

2013
  • öffentlicher Ankauf durch das Land Rheinland-Pfalz




Veranstaltungsort:
Studio Gabi Green
Gollierstraße 17
80339 München


Künstler:
Klose Dirk
Dirk Klose
Dirk Klose: "Nympheas Global", 2017, (Variation zu C. Monet, Seerosen - Reflexion in Grün, 1914/16, Orangerie, Paris), Holz, Öl, Silberalu, 40 x 70 cm
Dirk Klose
Dirk Klose: "Nympheas Global", 2017, (Variation zu C. Monet, Seerosen, 1914/17, Neue Pinakothek München), Holz, Öl, Silberalu, 40 x 70 cm