Verein Feuerbachhaus Speyer / Museum Geburtshaus Anselm Feuerbach
 
Peter M. Schoog: "Einblicke"
Fotografien 2008 bis 2017
08.03.18 bis 27.05.18

Vernissage am 08.03.18 um 19.00 Uhr
Begrüßung: Monika Kabs, Bürgermeisterin 
Einführung: Bernadette Schoog
Musik: flow effect music (Florentine Schoog) | red & grey (Jörg Teichert/Erwin Ditzner)

Fotografische Notizen
Alles begann Anfang der 1970iger Jahre mit dem Geschenk eines Onkels: eine Voigtländer Kleinbildkamera. Die ersten Schwarzweiß-Filme wurden belichtet und das Interesse an der Fotografie war geweckt. Nachdem die Voigtländer einem Taschendieb zum Opfer gefallen war, musste schnell eine Spiegelreflex-Systemkamera mit verschiedenen Wechselobjektiven her.
In den Anfängen galt sein Interesse zunächst diversen Portraits von Musikern, die er insbesondere bei Jazzkonzerten zu seinem vorrangigen Bildobjekt erhob. Aus dieser Phase fanden erste Bilder den Weg in diverse Veröffentlichungen. 

Nach Jahren, in denen er vornehmlich schwarz-weiß fotografierte, widmete sich Peter M. Schoog ab 2007 auch der Digitalfotografie, eine Technik, die ihm neue Möglichkeiten der künstlerischen Umsetzung eröffnete.

Die Ausstellung zeigt digitale Werke aus den letzten zehn Jahren. Der Titel "Einblicke" ist dabei durchaus doppeldeutig zu verstehen, denn zum einen werden Einblicke in die fotografischen Arbeiten des Künstlers gewährt, zum anderen beschreibt dieser Titel aber vor allem den für die ausgewählten Arbeiten spezifischen Blick des Fotografen: Von außen schaut er mit seiner Kamera durch Glas in unterschiedliche Räume. Dabei entstehen Reflexionen, Lichtspiele, Spiegelungen und Irritationen, die mit den Motiven innen zu einem Vexierspiel verschmelzen. Ergänzt wird der Reigen der "Einblicke" durch einige wenige Arbeiten, bei denen der Blick des Fotografen nach unten gerichtet ist, sogenannte "Aufblicke".

Vita
Peter M. Schoog wurde am 15. Dezember 1955 in Straelen am Niederrhein geboren.
Nach diversen beruflichen Stationen wohnt und arbeitet er nun seit 2007 in Speyer.

Peter M. Schoog ist Dipl. Volkswirt, studierte dazu Soziologie und Politik, und ist seit vielen Jahren freiberuflich als Software-Entwickler tätig. Die Fotografie begleitet ihn dabei von Anfang an als wesentliches Element.

Öffnungszeiten Museum:
Di. bis Fr. von 16.00 bis 18.00 Uhr
Sa. und So. 11.00 bis 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Weinstube:
Di. bis Fr. ab 16.00 Uhr
Sa 11.00 bis 14.00 Uhr und ab 17.00 Uhr
So 11.00 bis14.00 Uhr und nach Vereinbarung (Mo. Ruhetag)
Pächterin: Christine Schieler, Tel: 0 62 32 / 70 448



[zurĂĽck]
Feuerbachhaus
Peter M. Schoog: "Sisyphos 2 - Berlin", 2009, Fotografie