11. Kunstpreis 2020 - "Gestalten des Mythos"
Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung schreibt Kunstpreis aus (Bewerbungsschluss: 31.01.20)


Die Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung wurde 1993 von dem Bildhauer und Maler Bernd Günther Rosenheim errichtet. Sie dient der Förderung zeitgenössischer, bildender Kunst und vergibt einen Kunstpreis mit einer damit verbundenen Ausstellung.

Ausschreibung
  • Das Preisgeld beträgt 5.000 EUR.
  • Für den Preisträger sowie die Künstlerinnen und Künstler der engsten Wahl wird eine Ausstellung vom 29.08.20 bis 20.09.20 in der denkmalgeschützten Kulturhalle "Alte Turnhalle" in Lohr am Main ausgerichtet.
  • Begleitend erscheint ein Katalog. Jeder an der Ausstellung beteiligte Künstler erhält 10 Kataloge.
  • Über die auszustellenden Arbeiten und die Preisvergabe entscheidet eine Jury.
  • Der Preisträger wird bei der Ausstellungseröffnung bekannt gegeben. Er/ Sie überlässt der Stiftung eines der ausgestellten Werke, welches in die Sammlung der Stiftung aufgenommen wird.
  • Die Bewerber sollen hauptberuflich im Bereich der bildenden Kunst tätig sein und ihr Studium abgeschlossen haben.
  • Teilnahmeberechtigt sind Künstler mit Wohnsitz innerhalb Europas. Es besteht keine Altersbegrenzung.
  • Thema der Ausschreibung: Gestalten des Mythos

Medium und Maße:
  1. Malerei auf festem Bildträger (z. B. Leinwand oder Pappe - um Verglasung zu vermeiden) mit einem Rahmenmaß von höchstens: 70 x 100 cm
  2. Skulpturen, freie Materialwahl (Größte Ausdehnung 150 cm)


Bewerbungsschluss: 31.01.20

[Bewerbungsbedingungen PDF]

Jeder Bewerber kann sich mit bis zu drei Arbeiten beteiligen. Um die Anonymität der Einsender zu gewährleisten, sind die Unterlagen ausschließlich per E-Mail einzureichen:

Betreff "KUNSTPREIS 2020“
bei der Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung
email: bundgrosenheim-stiftung@t-online.de

Die Benachrichtigung über die Teilnahme an der Ausstellung erfolgt bis zum 15.04.20. 

Kontakt
website: www.berndundgiselarosenheim-stiftung.de

 
[zurück zur Übersicht]