Kunstpreis "junger westen" 2019 - Malerei
Stadt Recklinghausen schreibt Fördrpreis aus (Bewerbungsschluss: 31.08.19)


Der Kunstpreis  "junger westen" wird seit 1948 alle zwei Jahre als Förderpreis für Bildende Kunst der Stadt Recklinghausen mit Unterstützung der Kunststiftung der Sparkasse Vest Recklinghausen vergeben. 
Er erinnert an die 1948 in Recklinghausen gegründete Künstlergruppe "junger westen" mit den Gründungsmitgliedern Gustav Deppe, Thomas Grochowiak, Ernst Hermanns, Emil Schumacher, Heinrich Siepmann und Hans Werdehausen. Die Künstlergruppe gilt als eine der bedeutenden Quellen der deutschen Kunst der Nachkriegszeit. Zu den Preisträger*innen gehören u.a. Emil Schumacher, Horst Antes, Gerhard Richter, Susanne Paesler, Peter Piller, Michael Sailsdorfer und Florian Meisenberg.

1. Teilnehmer
Zum Wettbewerb zugelassen sind alle Künstlerinnen und Künstler deutscher Staatsangehörigkeit und solche, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, ab Jahrgang 1984 einschließlich.

2. Kunstpreis und Ausstellung
Der Kunstpreis "junger westen 2019" wird für Malerei ausgeschrieben und ist mit 10.000 EUR dotiert. Die Jury entscheidet im Zweifelsfall über die Zugehörigkeit zur Gattung. Im Anschluss an den Wettbewerb findet eine Ausstellung mit Werken der Preisträgerin / des Preisträgers und ausgewählter Bewerberinnen und Bewerber statt.

3. Anmeldung

Bewerbungschluss: 31.08.19

Die Anmeldung zum Wettbewerb muss zwischen dem 1. Juli und 31. August 2019 erfolgen (Ausschlussfrist).
Es können max. 5 Werke zur Einreichung vorgeschlagen werden.
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Internet über die Homepage der Kunsthalle Recklinghausen:

[www.kunsthalle-recklinghausen.com]

[Bewerbungsbedingungen PDF]

Nähere Angaben werden dort gemacht. Einreichungen per Post oder Email können nicht berücksichtigt werden!

Kontakt
Kunsthalle Recklinghausen 
Kerstin Weber M. A. 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin 
Große-Perdekamp-Straße 25-27 
45657 Recklinghausen 
Tel: 0 23 61 / 50 19 37 
Fax: 0 23 61 / 50 19 32 
email: weber@kunst-re.de 
website: www.kunst-re.de
 
[zurück zur Übersicht]