Stadt Speyer / St├Ądtische Galerie Kulturhof Flachsgasse
 
"geradezu beschwingt"
30.11.18 bis 20.01.19

Vernissage am 30.11.18 um 18.00 Uhr
Begrüßung: Hansjörg Eger, Oberbürgermeister
Einführung: Vorstellung der Werke durch die Künstler

Finissage am 20.01.19 ab 16.00 Uhr
Der Künstler Manfred Graf führt durch die Ausstellung 


Die Ausstellung zeigt ältere und jüngere Positionen konstruktiv-konkreter Kunst. Sie gibt einen Überblick über das Werkschaffen der beteiligten Künstler und spiegelt die große Bandbreite von Gestaltungsmöglichkeiten. Warum sollte man die Ausstellung unbedingt anschauen? Die Künstlerin und die Künstler arbeiten konstruktiv-konkret, was ein durchkomponiertes Ausstellungsbild verspricht. Die Betrachter sehen eine Vielfalt ünstlerischen Schaffens, wozu auch die außergewöhnliche Künstlerauswahl beiträgt. Versprochen: Es wird spannend!

Manfred Graf, Ludwigshafen, zeigt farbige, bemalte Objekte in Form von Relief-Collagen. Vor allem alte, traditionelle Werktechniken der Kunst faszinieren ihn. Er erneuert diese. So wird Gestriges nicht vergessen und wird gleichzeitig Brücke in die heutige Moderne.

Gottfried Jäger, Bielefeld, ist ein früher Pionier nicht gegenständlicher Fotografe. Seine Experimente mit Lochblenden veränderten die Möglichkeiten der Fotografie. Er zeigt auch neuere generative Fotografien.

Sebastian Hempel, Dresden, baut bewegliche, elektronische Objekte. Sensoren in seinen Bildern reagieren überraschend auf die Anwesenheit eines davor stehenden Beschauers.

Siegfried Kreitner, München, ist Bildhauer der jüngeren Generation. Er zeigt minimalkinetische, teils auch farbige Stelen, baut bedächtig atmende Bewegungsmaschinen - wider unseren schnellen Zeitgeist. 

Susanne Lyner, Basel/Schweiz, wird besondere Farbengemälde nach Speyer bringen. Eine Ausstellungswand wird für den Beschauer zum Farberlebnis.

Julius Stahl, Berlin, arbeitet in Dresden. Seine Bilder haben ihren Ursprung in einem elektronisch erzeugten Sinuston. Dieser wird durch Licht auf Fotopapier übertragen und zum Luminogramm. Dabei wird der Sinuston auf eine speziell entwickelte Zeichenmaschine übertragen, welche die Bilder 
hervorbringt.

Martin Willing, Bildhauer aus Köln, stellt grazil gebaute Metall-Plastiken aus. Sie sind im Gleichgewicht 
und schwingen dynamisch, wenn man sie sanft anbläst.


Öffnungszeiten:
Do. bis So. von 11.00 bis 18.00 Uhr


 

Links:
Graf Manfred (Rubrik K├ťNSTLER)


[zur├╝ck]
Städtische Galerie Kulturhof Flachsgasse
Manfred Graf: "im Umkreis kein Gelb"