Stadt Speyer / Städtische Galerie Kulturhof Flachsgasse
 
Bettina Kresslein und Brigitte Nowatzke-Kraft: "kontraste"
20.04.18 bis 03.06.18

Vernissage am 20.04.18 um 18.00 Uhr
Einführung: Simone Maria Dietz M.A.


bettina kresslein
das malen ist wie uebersetzen - immer wieder korrigieren - nach der stimmigsten (bild)sprache suchen - schicht auf schicht - mit kleinen variationen der farbe - immer wieder neu anfangen, als ob man das ding zum ersten mal sieht. erforschen, neugierig sein - es gibt kein rezept, jeder schritt muss neu erfunden werden - mut, neu anzufangen, alles wieder zu zerstoeren, neu "aufbauen". den maximalen ausdruck suchen durch verstaerkung, ueberzeichnung, "korrektur" der natur, ein unterschied zum foto… ein jahresportrait. die (professionelle) malerei ist keine psychotherapie, aber immer ein "selbstbildnis".

Brigitte Nowatzke-Kraft
In den Gemälden wird in vielen Farbschichten eine anfänglich vorhandene Landschaftsstruktur durch architektonische Elemente verdeckt, versteckt und
überlagert. Übrig bleiben Landschaftsfragmente, die sich in Ausblicken, Durchblicken und Einblicken vom Ursprung emanzipieren und ein Eigenleben
entwickeln. Dieses ist offen für die Interpretation durch den Betrachter. Daneben sind unter dem Titel "Urbane Strukturen" Zeichnungen zu sehen, die in archaischen Raumgeflechten eine zügellos wuchernde Architektur zeigen, deren Konstrukt sich durch Verdichtung und Auflockerung auszeichnet. Die Gegenwart des Menschen kann nur erahnt werden.

06.05.18 | 16.00 Uhr
Künstlerinnengespräch


Öffnungzeiten:
Do. bis So. von 11.00 bis 18.00 Uhr


Links:
Kresslein Bettina (Rubrik KÜNSTLER)


[zurück]