Kunstverein Speyer / Kulturhof Flachsgasse
 
Dorothée Aschoff: "verräumlichen"
06.05.18 bis 03.06.18

Vernissage am 06.05.18 um 11.00 Uhr
Begrüßung: Klaus Fresenius, Vorsitzender Kunstverein
Einführung: Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
Musik: Prof. Maria Stange, Harfe

"Als Bildhauerin ist für mich die Dreidimensionalität das zentrale Thema meiner Arbeit. Doch brauche ich immer die Skulptur, um Raum erfahrbar zu machen. Kann ich nicht in einer Zeichnung in gleicher Weise Raum erschaffen? Bietet mir die Malerei Möglichkeiten zu verräumlichen?

Diese Fragestellungen sind das Thema meiner künstlerischen Auseinandersetzung, die ich im Kunstverein Speyer präsentieren möchte."
Dorothée Aschoff


Dorothée Aschoff


1965
  • geb. in Göttingen

1985-1992
  • Studium an den Kunsthochschule Braunschweig und der Universität der Künste Berlin

1990
  • Stipendium des Senats für Kulturelle Angelegenheiten

1991-1993
  • Stipendium des Cusanuswerkes, Bonn

1993-1994
  • Meisterschüler bei Prof. Michael Schoenholtz Berlin

1993-1995
  • Georg-Meistermann-Stipendium

2005-2006
  • Lehrtätigkeit an der Akademie Schloss Rotenfels

seit 2007
  • Wohnsitz und Arbeitsplatz in Neustadt an der Weinstraße

Öffnungszeiten:
Do. bis So. von 11.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt frei



[zurück]
Kunstverein Speyer
50 Jahre Kunstverein Speyer
Kunstverein Speyer
Dorothée Aschoff: "landschaftend I und II", 2017, 200 x 150 cm, Kohle auf Fabrianokarton © Dorothée Aschoff