Gummi-Mayer GmbH & Co. KG / Galerie M am Deutschen Tor
 
000_blank
Fritz Stier: "Gezeiten"
Videoinstallationen
28.10.18 bis 15.12.18

Vernissage am 28.10.18 um 11.00 Uhr
Begrüßung: Franz Mayer, Galerie M
Grußwort: Thomas Hirsch, Oberbürgermeister der Stadt Landau
Einführung: Stefanie Kleinsorge, Port 25 | Raum für Gegenwartskunst, Mannheim

Fritz Stier arbeitet seit Jahrzehnten mit dem Medium Video und hat sich mit seinen Arbeiten nicht nur überregional, sondern auch international einen Namen gemacht. Die Bilder, die er wählt sind manchmal schwer zu ertragen, denn sie konfrontieren den Betrachter mit Situationen, in denen es um Existentielles geht: Situationen, denen wir im Alltag möglichst ausweichen, obwohl wir wissen, dass sie uns früher oder später doch einholen werden.

Interessanterweise hat man beim Betrachten von Fritz Stiers Videoarbeiten nie das Gefühl von physischer Schwere, ganz im Gegenteil, die menschlichen Leiber erscheinen in einem Zustand der dauerhaften Schwerelosigkeit, einer fast transzendenten Körperlosigkeit. Sie fallen niemals zu Boden, sondern senken sich in eine körperlose Umgebung hinab - endlos oder im Loop. Sie haben keinen Umraum, außer demjenigen, indem sich der Betrachter befindet. Die Videobilder selbst sind Oberfläche, die auf eine unsichtbare Tiefe verweist. Diese ergründen nicht nur der Künstler und die Mitwirkenden in den Filmen, sondern auch die Betrachter beim Ausstellungsrundgang.

Stefanie Kleinsorge
Port 25 | Raum für Gegenwartskunst, Mannheim


[mehr Infos zu Fritz Stier]


Öffnungszeiten:
Mi. von 18.00 bis 21.00 Uhr
Fr. und Sa. von 15.00 bis 18.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung



[zurĂĽck]
Galerie M am Deutschen Tor
Fritz Stier: "DĂ©jĂ -vu", 2016