Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK) / Museum Pachen
 
000_blank
Klaus Fresenius und Dirk Klose: "figurative minds"
Ausstellung in Zusammenarbeit mit der APK
07.10.18 bis 18.11.18

Vernissage am 07.10.18 um 11.00 Uhr
Begrüßung: Erich Schneider, Beigeordneter und Stefan Engel, Vorsitzender der APK
Einführung: Dr. Claudia Gross

Dirk Klose
In seinen malerischen Arbeiten verwendet Dirk Klose seit 2008, der anhaltenden Finanzkrise, Goldgrund und seit 2014 Silberaluminium. Die glänzenden Flächen, die für den schönen, aber schnöden, materialistischen Schein stehen, konkurrieren mit Landschaftsausschnitten und Naturfragmenten. Natur versus Kapitalismus, Malerei gegen auftrumpfenden Schimmer. Die Landschaftsausschnitte zeigen unter anderem gefährdete Naturreservate, wie Urwald, aber auch Berglandschaften. In den letzten Arbeiten sind gezielt Unesco-Welterbestätten in den Blick genommen. Als promovierter Kunsthistoriker zitiert Klose auch aus den spekultiv-teuerst gehandelten Gemälden der Welt, Kunstspekulation als Spitze des weltweiten Kapitalismus.

Klaus Fresenius
Ein zentrales Thema meiner Arbeiten ist der Mensch. Allein, in Gemeinschaft, als Paar, Läufer, Liebende. Meine bevorzugte Technik ist die Tusch- und Aquarellmalerei. In meinen Bildern spielt die Bewegung im doppelten Sinn eine große Rolle. Erstens bei der Darstellung und zweitens die Ausführung betreffend. Die Kompositionen sind mitunter stark reduziert, andere kraftvoll expressiv, wieder andere barock und überbordend.

Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 14.30 bis 17.30 Uhr

Links:
Fresenius Klaus (Rubrik KÜNSTLER)  |  Klose Dirk (Rubrik KÜNSTLER)


[zurück]
Dirk Klose
Dirk Klose: "Blauer Silberurwald", 2014, Öl, Holz, Silberaluminium, 50 x 50 cm
Klaus Fresenius
Klaus Fresenius: "Fruchtbarkeit", 25.07.2018, Aquarell und Tusche, 70 x 100 cm