Gemeinde Herxheim / Villa Wieser
 
Direkt im Ortsmittelpunkt von Herxheim liegt die Villa Wieser, die sich im Laufe der Jahre zu einer kulturellen Begegnungsstätte entwickelt hat, die weit über den örtlichen Bereich hinaus Ansehen genießt. Der repräsentative Saal im Erdgeschoss dient als Podium für vielerlei Aktivitäten. Ausstellungen von renommierten Künstlern finden hier ebenso statt wie kammermusikalische Konzerte in der Abonnementreihe "Villa-Konzerte" und literarische Veranstaltungen. Im ersten Obergeschoss ist die Kunstschule Villa Wieser untergebracht, die allen Interessenten eine künstlerische Ausbildung bietet und dabei beiträgt, die eigene künstlerische "Handschrift" zu entwickeln.

Zum Areal der Villa Wieser gehört auch ein öffentlich zugänglicher Park, dessen Vorplatz den Charakter eines Dorfplatzes erhalten hat und in dessen Mittelpunkt eine Brunnenanlage (gestaltet von Barbara und Gernot Rumpf) steht. Im westlichen Bereich der Parkanlage befindet sich das Gerhard-Weber-Haus, das als Bildhauerhaus für die Kunstschule Villa Wieser errichtet wurde.

Überwiegend heimische Künstler stellen an drei bis vier Terminen jährlich ihre Werke der Öffentlichkeit vor. Die Palette erstreckt sich über Malerei und Grafik bis zur Bildhauerei.
Das stilvolle Ambiente der einem französischen Landschlösschen nachempfundenen und durch die Gemeinde vor Jahren restaurierten Villa Wieser begeistert die zahlreichen Besucher der Vernissagen und Ausstellungen wie auch die Künstler gleichermaßen.


[zurück]