Stadt Rockenhausen / Kahnweilerhaus
 
000_blank
Wolfgang Beck | Stefan Kindel: "Im Dialog"
11.03.18 bis 22.04.18

Vernissage am 11.03.18 um 11.00 Uhr
Einführung: Christine Schön M.A. (Landau)

Wolfgang Beck, 1957 in Heidelberg geboren, studierte von 1982 bis 1987 an der Fachhochschule für Gestaltung in Mannheim und arbeitet seit 1988 als freischaffender Maler und Bildhauer in Weingarten/Pfalz und in Donsieders. Er ist Mitglied der Künstlergemeinschaft "Der Anker" in Ludwigshafen sowie im Berufsverband Bildender Künstler in Rheinland-Pfalz.

Seit seiner Studienzeit malt Beck Bilder in Öl und in Acryl auf Leinwand und auf Papier, seit über 15 Jahren auch auf Plexiglas, das er ans Licht stellt. Die besondere Brillanz der Oberfläche und die gleichzeitige Transparenz machen den speziellen Reiz dieses wetterfesten Materials aus und bringen die Farbe auf ganz besondere Art zum Leuchten. Eine Arbeit von ihm (eine Plexiglasinstallation) ist am Diakoniezentrum in Pirmasens zu bewundern. Seine skulpturalen Arbeiten mit dem lebendigen Material Holz und dessen Abgüssen in Eisen und Bronze bilden den Gegenpol zur Malerei. Der elementare Gegensatz von Kraft und Fragilität im Raum wird dadurch auf besondere Weise thematisiert.
Durch zahlreiche Farbschichtungen, gestischen Duktus und intensive Farbgebung gestaltet der Künstler Bilder von unmittelbarer, emotionaler Kraft. Schichtweiser Farbauftrag, pinsel- und Werkzeugspuren erzeugen große Unterschiede in der Nah-und Fernwirkung. Strukturierte Flächen verschmelzen zu kraftvollen Bewegungen und atmosphärischen Farbklängen, große Formen offenbaren ein fein austariertes Spiel von Schichtungen und linearen Spuren. Der Betrachter kann teilhaben und eintauchen in einen intensiven, malerischen Schaffensprozess.

Stefan Kindel, 1961 in Landau in der Pfalz geboren, studierte von 1982 bis 1990 Bildende Kunst und Biologie an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Er lebt und arbeitet in Maikammer.

"By the way" ist der mehrdeutige Titel der Fotografien von Stefan Kindel. Sie sind keineswegs das Ergebnis einer zielgerichteten Suche, sondern Bildfindungen mit der Kamera, die "nebenbei", "auf dem Weg" entstehen. Dabei entziehen sich die Bildmotive einer allzu schnellen Zuordnung zum Medium und, obwohl weitestgehend unbearbeitet, erscheinen sie "wie gemalt", spielen mit den visuellen Erfahrungen des Betrachters und treten in einen Dialog mit der Malerei.




[zurück]
Kahnweilerhaus
Stefan Kindel: "By the Way Mogan", 2008, Fineartprint, 18 x 26 cm
Kahnweilerhaus
Wolfgang Beck: "Sea of roses", 2017, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm