Stadt Rockenhausen / Kahnweilerhaus
 
Kahnweilerpreis 2015: Shortlist steht
04.11.15

Der Kunstpreis der Daniel-Henry-Kahnweiler-Stiftung in Rockenhausen (Pfalz) wurde 2015 für Bildhauerei, Plastiken und Installationen ausgeschrieben.
Knapp 300 Künstler und Künstlerinnen aus dem In- und Ausland haben sich um den mit 10.000 EUR dotierten Preis beworben und die Jury unter Vorsitz von Dr. Britta Buhlmann, Pfalzgalerie Kaiserslautern, hat zwischenzeitlich die eingereichten Arbeiten gesichtet.

23 Künstler und Künstlerinnen schaffen es auf die Shortlist und stehen in der Endausscheidung:
Hans Albrecht (Zell unter Aichelberg), Ruth Baumann (Berlin), Clara Clauter (Koblenz), Franz Julien (Ludwigshafen), Jonas Hohnke (Wuppertal), Petra Jung (Saarbrücken), Fabian Knöbl (Winnweiler), Siegfried Kreitner (München), Markus Krug (München), Norvin Leineweber (Aachen), Max Leiß (Basel), Georg Lutz (Stuttgart), Tobias Nink (Duisburg), Kai Richter (Düsseldorf), Hannah Schneider (Köln), Rainer Selg (Waghäusel), Johannes Vogl (Berlin), Nicola André Wagner (Darmstadt), Romin Walter (Berlin), Helga Weihs (Köln), Anja Wiebelt (Karlsbad), Stephan Wiesen (Mainz), Sebastian Winkler (Karlsruhe)

Die Endjurierung ist auf den 04.11.15 terminiert. Neben Dr. Buhlmann wirken Sebastian Fath, Prof. Hans Gercke, Prof. Henrik Hanstein, Dr. Inge Herold, Dr. Beate Reifenscheid und Prof. Tina Stolt in der Jury mit.

Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung wird am 28.11.15 im Museum Pachen Rockenhausen - Deutsche Kunst des 20. Jahrhunderts - durch den Vorsitzenden der Kahnweiler-Gedenkstiftung Karl-Heinz Seebald erfolgen.

Weitere Infos unter Tel: 0 63 61 / 45 12 31 oder www.rockenhausen.de




[zurück]