Landkreis Kusel / Wasserburg Reipoltskirchen
 
Skulpturale Gärten
Internationales Bildhauer-Symposium
27.06.11 bis 17.07.11

In diesem Jahr geht der Skulpturenweg bei der Wasserburg Reipoltskirchen in die zweite Realisationsphase. Unter dem Titel "Skulpturale Gärten" sind dieses Mal vor allem Künstler aus unseren Partnerregionen am Bildhauersymposium beteiligt. Drei Wochen lang dauert die Arbeitsphase, Mitte Juli findet die offizielle Eröffnung statt.

Die Wasserburg erhält mit diesem weiteren Ausbau des Skulpturenweges eine Aufwertung als künstlerischer Schwerpunkt im Landkreis Kusel. Wobei sich das Thema von der üblichen Ausrichtung durchaus unterscheidet: Integration in die Natur, Aufnehmen der Natur und Veränderungen durch die Natur sind das Thema. Also nicht das Einbringen von fremden Objekten in einen sterilen Raum, sondern Kunst, die sich mit dem Naturraum verbinden, sich mit ihm verändern und integrativ in die Kulturlandschaft eingebracht werden soll.

Ein spannendes Thema, das gut zur Wasserburg passt. Derzeit ist die bewusst vergängliche Seite bildender Kunst im Projekt "Kunst im Grünen" zu sehen. Es wird interessant werden, eine Kunst zu sehen, die sich, wenngleich weniger vergänglich, in die Natur integriert.

Dr. Winfried Hirschberger, Landrat


Längst ist die Natur über Landart, Art in Nature und die Inszenierung von Naturphänomenen zu einem eigenen Kunstzweig mit musealen Würden avanciert. Der neue Aspekt, den dieses Symposium mit künstlerischen Mitteln untersucht, ist die Integration von Natur in Skulpturen.

Natur, die in Skulpturen einwächst, diese mitgestaltet und jahreszeitlich bedingt jeweils neue Qualitäten des Werks offenbart, zeigt etwas Ungewöhnliches: Kunst und Natur in modellhafter Symbiose. Das Spektrum der Realisationen reicht von Archi-Skupturen, die Gärten beherbergen, bis hin zu Arbeiten, die biomorphe Prozesse simulieren.

Stefan Engel, Künstlerische Leitung


Teilnehmende KünstlerInnen


- Merja Herzog-Hellstén (*1969), Finnland
- Heide Weidele (*1944), Deutschland
- Liviu Russu (*1951), Rumänien
- István Eröss (*1964), Ungarn
- Mika Karhu (*1969), Finnland
- Benoit Delomez (*1960), Frankreich


Programm

Sonntag | 03.07.11 um 11.00 Uhr
Eröffnung der Begleitausstellung in der Malschule Reipoltskirchen
Mit anschließendem Rundgang über den Skulpturenweg

Freitag | 15.07.11 um 17.30 Uhr
Finissage
Übergabe des Skulpturenweges an die Öffentlichkeit


Information:
Kreisverwaltung Kusel
Tel: 0 63 81 / 42 44 12
email: mail@engelstefan.de
website: www.landkreis-kusel.de






[zurück]
Skulpturale Gärten
Plakatmotiv