Verein Feuerbachhaus Speyer / Museum Geburtshaus Anselm Feuerbach
 
Prof. Erich Koch
Bronzen, Zeichnungen
19.11.09 bis 10.01.10

Erich Koch, der sein künstlerisches Wirken seit 1964 mit der Lehrtätigkeit an der Akademie der Bildenden Künste München zunächst als Lehrer für Erzguss, dann als Honorarprofessor und schließlich als ordentlicher Professor für Bildhauerei verbunden hat, schafft bis heute ein kontinuierlich erscheinendes Werk, das sinnliches Erleben im intensiven Erfassen des Wirklichen und damit des Wesentlichen in verdichteter Geistigkeit und disziplinierter Einfachheit vor Augen führt.


Prof. Erich Koch

- geb. 1924 in Roßbach/Pfalz
- Ausbildung als Bildhauer: Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern bei Otto Rumpf
- Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Josef Henzelmann
- lebt als freischaffender Künstler in München

1964-1974
- Lehrer für Erzguß an der Akademie der Bildenden Künste München

1974
- Ernennung zum Honorar-Professor

1975-1990
- ordentlicher Professor für Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München

1954/55
- Preis für Selbstbildnis (Jahreswettbewerb der Akademie der Bildenden Künste München)

1962
- Pfalzpreis für Plastik

1967
- Preis der Akademie der Schönen Künste Bayern

197
- Seerosenpreis für Bildende Künste der Stadt München

1980
- Goldmedaille der "Accademia Italia delle Arti e del Lavora", Salsomaggiore

1984
- Bundesverdienstkreuz am Bande

1992
- Mannlich-Ehrenpreis

Arbeiten von Erich Koch befinden sich in vielen öffentlichen Sammlungen und Museen.




[zur├╝ck]
Erich Koch
Prof. Erich Koch