Reinhard Ader: "Der Alte sucht inmitten der Tanzenden seine Brille"
Malerei
15.10.21 bis 24.10.21
Reinhard Ader
Reinhard Ader: "Der Alte sucht inmitten der Tanzenden seine Brille", 2021, Acryl auf Leinwand, 50 x 60 cm

Vernissage am 15.10.21 um 19.00 Uhr in der Zehntscheune.
Für die Vernissage gelten die 2G-Regel, für die Ausstellungstage danach 3G.

Nachdem der Wettbewerb "Kunst trifft Treibgut" abgeschlossen und die in den Fenstern der Zehntscheune ausgestellten Exponate abgebaut wurden, wartet die nächste Ausstellung des Kunstvereins Hockenheim darauf, in der Zehntscheune eröffnet zu werden. 

Mit Reinhard Ader konnte ein Speyerer Künstler gewonnen werden, der durch zahlreiche Ausstellungen in Rheinland-Pfalz, aber auch darüber hinaus, bekannt wurde. 
Sein Spektrum umfasst die klassischen Motive der Malerei wie Portraits, Aktdarstellungen, Tiere, aber auch die Variationen, Licht und Schatten im Raum in Einklang zu bringen. 
So bemerkt Reinhard Ader auf seiner Homepage: "Die Wirklichkeit des Malens ist eine Annäherung an die zufallsbedingte Realität. Es ist eine Illusion, die scheinbar dargestellte Realität, für das zu halten, was sie vorgibt, zu sein." 

Weiter beeindruckt Reinhard Ader auch durch seine lyrischen Texte, die man als verbale Transformation seiner Gemälde auffassen kann und expressionistische Themen beinhalten. Vor diesem Hintergrund begründet sich auch der Titel der Ausstellung "Der Alte sucht inmitten der Tanzenden seine Brille", der sich auf eines seiner Gedichte bezieht, das letztendlich in einem 'kalten Treppengeländer' kulminiert. 

Die Ausstellung mit Gemälden von Reinhard Ader ist insofern programmatisch, dass einerseits sein vielfältiges Oeuvre gezeigt wird, andererseits die im Titel angedeuteten Sujets nur indirekt wahrgenommen werden können, sozusagen hinter der Kulisse der Szenerien: Wir sehen keine Brille, keine Tanzenden, keinen Alten…
Und doch geht es um das Sichtbar-Machen von Wahrnehmungen in einer für das Individuum als sehr komplex und oftmals schwer überschaubar erfahrenen Gesellschaft.

Ohne Sehen keine Sicht
Ohne Sicht keine Aussicht
Ohne Aussicht keine Perspektive.
Schrei, wenn Du schreien kannst!
Spring, wenn du springen kannst!
Schlaf, wenn Du schlafen kannst!

Die Dunkelheit öffnet dir die Augen.

Hinweis:
Es gelten für die Vernissage die 2G-Regel, die Gäste müssen entweder per Impfausweis bzw. per Handy Zertifikat nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind, und für die Ausstellung: Masken- und Abstandsregeln. 

[www.kunstvereinhockenheim.de/ader]

Öffnungszeiten:
Di. von 15.00 bis 18.00 Uhr
Mi. bis Fr. von 10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
Sa. von 10.00  bis 13.00 Uhr
So. von 15.00 bis 18.00 Uhr

Allgemein zur Ausstellung:
Für die Ausstellung ab dem 16.10.21 gelten die allgemeinen Masken- und Abstandsregeln, wie für jedes öffentliche Gebäude oder Ausstellung (3G).



Veranstaltungsort:
Zehntscheune Hockenheim
Untere Mühlstraße 4
68766 Hockenheim


Künstler:
Ader Reinhard
Reinhard Ader
Reinhard Ader: "Der Alte sucht inmitten der Tanzenden seine Brille", 2021, Acryl auf Leinwand, 50 x 60 cm