000_blank
Zaubergarten Martin J.Eckrich
Kunstpark an vier Freitagen im Juli
05.07.19 bis 26.07.19


Zeitgenössische Kunst


Bereits im dritten Jahr öffnet der Künstler Martin J.Eckrich seinen Kunstpark an den vier Freitagen im Juli ab 18.00 Uhr bis in die späten Abendstunden. Viele der Kunstwerke sind in Szene gesetzt und mit diversen Farben beleuchtet.

Im Garten wird man von mediteranen Pflanzen empfangen zwischen denen Kunstwerke ebenso neugierig wie der Besucher selbst schauen. Die Plastiken breiten sich auf angelegten Plätzen aus. Sie erobern einzeln, in Gruppen und im Reigen den alten Baumbestand, der sich auf 2200qm erstreckt. Ein Baum zeigt sich in seinem Ursprung in der Installation "der Urknall" verschlungen. Zwischen Buchen, Eichen, Kastanien und Kiefern geht man auf Lebensspuren wie durch ein Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen. Der Künstler zeigt das Materielle in endloser Verwandlung. Die Erde, Bäume und die Blätter zum Himmel hin sind gestaltet und weisen auf viele Dimensionen hin. 

In einer kleinen, alten Burg leuchten in der Nacht neonfarbene Bilder durch UV-Licht angestrahlt. Aus einer Weide wurde eine sieben Meter hohe Skulptur gesägt, die majestätisch einen zentralen Platz überragt. Weitere Installationen sind u.a. "das Orchester, der Hochaltar, der Bücherplanet, das Attentat, die Brücke und die Flucht".

In der angrenzenden Galerie sind neuere großformatige ausdrucksstarke, farbige Bilder und Figuren zu sehen. Der Spaziergang durch den Zaubergarten ist eintrittsfrei.

Öffnungszeiten:
Fr. ab 18.00 Uhr



Veranstaltungsort:
Galerie M.J. Eckrich
Iggelheimerstraße 54
67105 Schifferstadt


Künstler:
Eckrich Martin J.
Martin J. Eckrich
Martin J. Eckrich