Franz-Hecker-Stipendium
Kreissparkasse Bersenbrück schreibt Stipendium für Junge KünstlerInnen aus (Bewerbungsschluss: 31.10.18)


Die Kreissparkasse Bersenbrück bietet im Rahmen des Franz-Hecker-Stipendiums jungen Kunstschaffenden im Bereich der Bildenden Kunst (Malerei, Bildhauerei, Graphik und Fotografie) in einem Zeitraum von drei Monaten die Möglichkeit, ohne große wirtschaftliche Belastung künstlerisch tätig zu sein. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz oder Aufenthaltsgenehmigung in der Bundesrepublik Deutschland. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Fachjury.

Das Stipendium ist nach dem in Bersenbrück geborenen Maler und Graphiker Franz Hecker (1870-1944) benannt, der Zeit seines Lebens in Osnabrück und im Osnabrücker Land künstlerisch tätig war.

Bewerbungsschluss: 31.10.18  (Datum des Poststempels)

[Bewerbungsbedingungen hier]

Das Stipendium ist mit insgesamt 10.000 EUR ausgelobt. Dafür sollte sich die Stipendiatin/der Stipendiat während des dreimonatigen Stipendiums überwiegend im Stift Börstel aufhalten und künstlerisch tätig sein. Das Stift Börstel, hervorgegangen aus einem im 13. Jahrhundert gegründeten Zisterzienserinnenkloster, gehört zur Samtgemeinde Fürstenau und ist im Norden des Landkreises Osnabrück gelegen.

Die Preisträger verpflichten sich, die während des Studienaufenthaltes entstandenen künstlerischen Werke zum Abschluss des Stipendiums oder zu einem abzustimmenden Zeitpunkt in den Ausstellungsräumen der Kreissparkasse Bersenbrück zu präsentieren.

Kontakt
Kreissparkasse Bersenbrück
Lindenstraße  4
49593 Bersenbrück
Eckhard Droste
Tel: 0 54 39 / 63 218
email: eckhard.droste(at)ksk-bersenbrueck.de
[zurück zur Übersicht]