Ausschreibungen
Kunstausstellung NATUR - MENSCH und Verleihung des Andreas-Kunstpreises 2021
Stadt Braunlage lädt zu Kunstausstellung ein (Bewerbungsschluss: 21.05.21)


Die Stadt Braunlage mit ihrer Nationalparkgemeinde Sankt Andreasberg und der Nationalpark Harz freuen sich auf Bewerbungen zur Teilnahme an der 27. Kunstausstellung NATUR - MENSCH 2021 vom 19.09.21 bis 31.10.21.

Das letzte Jahr war ein Jahr voller Herausforderungen. Noch nie hatte ein Ereignis so starken Einfluss auch auf unsere traditionelle Kunstausstellung wie die Corona-Pandemie. Rückblickend sind wir, die Organisatoren und alle beteiligten Kulturschaffenden, erleichtert darüber, dass wir unter Beachtung aller Hygieneregeln in der Lage waren, die Ausstellung 2020 zu öffnen.

Aktuell fordert uns die Pandemie noch immer, doch wir hoffen, dass die Kunstausstellung Natur - Mensch auch in diesem Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich und auch eine Vernissage möglich sein wird.

Die Ausstellung soll am 18.09.21 um 19.00 Uhr in der Rathaus-Scheune in Sankt Andreasberg im Rahmen einer Vernissage eröffnet. Höhepunkt ist die Verleihung des dem Namenspatron von Sankt Andreasberg gewidmeten Andreas-Kunstpreises.
Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 EUR dotiert. Neben dem Andreas-Kunstpreis werden auch 2. und 3. Plätze mit jeweils 500 EUR ausgelobt.

Thema der Ausstellung Ausgangspunkt dieses Projekts ist die IUCN- Empfehlung "Künstler für Natur- und Nationalparke". Nach weltweit gleichen Kriterien bemühen sich die Nationalparke, eine menschlich ungenutzte Natur zu erhalten und deren Botschaft "Das Naturerbe bewahren" der Bevölkerung zu vermitteln. Es ist aktueller denn je, die Hintergründe dieser Botschaft zu verstehen.
Die Ausstellung ist traditionell dem Verhältnis NATUR - MENSCH gewidmet. Sie greift damit das besondere Anliegen der beiden ausrichtenden Stellen auf, die Menschen sowohl für den allgemeinen Umwelt- und Naturschutz als auch für die Erhaltung einer möglichst unbeeinflussten Natur in Großschutzgebieten und für die Wiederanreicherung menschlicher Lebensräume mit Natur zu gewinnen.

Unser gemeinsames Ziel mit den teilnehmenden Künstler*innen ist es, den Funken zur Grundphilosophie aller Nationalparke weltweit, nämlich "Natur Natur sein lassen", überspringen zu lassen. Darüber hinaus wollen wir auch mit den Mitteln der Kunst Mitmenschen nachdenklich stimmen über die Gewalt, die wir unserer Natur antun und über die vielen Chancen, die uns die Natur bietet. Die Kunst ist gewissermaßen Seismograph, Pädagoge, Katalysator und Visionär zugleich - eine feinfühlige Herausforderung, die zum Nachdenken anregt.
Die Verknüpfung von Naturschutz und Kulturerlebnis machen diese Ausstellung zu etwas ganz Besonderem. Alle professionellen KünstlerInnen sind aufgerufen, mit ihren künstlerischen Möglichkeiten aus allen Sparten der Kunst als Multiplikatoren des Naturschutzes die Menschen zu sensibilisieren und sich selbst für den Schutz unserer Natur einzusetzen. Künstler sind wichtige Botschafter für den Naturschutz!

Bewerbungsschluss: 21.05.21

[Ausschreibung auf Ausloberwebseite]

Wir laden alle professionell tätigen Künstlerinnen und Künstler, alle Mitglieder der künstlerischen Fachverbände und die Studierenden der Kunsthochschulen sehr herzlich ein, an der Kunstausstellung 2021 mitzuwirken. 

Kontakt Organisation und Ausstellungsplanung
Nationalpark Harz
Cordula Dähne-Torkler
email: cordula.daehne@npharz.niedersachsen.de
Tel: 0 39 43 / 55 02 21
und
Juliane Hentze
email: juliane.hentze@npharz.niedersachsen.de
Tel. 0 55 82 / 91 89 41

 
[zurück zur Übersicht]