Ausschreibungen
Kunstpreis "FBZ art award" 2022
Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ) vergibt Kunstpreis (Bewerbungsschluss: 31.01.22)


Das Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ) vergibt seit dem Jahr 2018 einen jährlichen Kunstpreis in Höhe von bis zu 10.000 EUR.

Das Zusammenspiel von Psyche, Kunst und Gesundheit erfüllt eine wichtige Funktion im Psychotherapiekonzept des FBZ und wird als bedeutsames Element für den Erfolg der Psychotherapieeinrichtung verstanden. Pro Jahr werden hier 3.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Störungen behandelt. Das FBZ nimmt damit eine bedeutende Rolle in der Versorgung von Menschen mit psychischen Problemen in Bochum und dem gesamten Ruhrgebiet ein. Im Frühjahr 2021 wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung das FBZ als einer von sechs Standorten für das zukünftige Deutsche Zentrum für Psychische Gesundheit (DZP) ausgewählt.
Das DZP bündelt die interdisziplinäre Spitzenforschung in Deutschland, um psychische Störungen, die zu den großen Volkskrankheiten gehören, zukünftig besser erkennen und
behandeln zu können. 

Dem FBZ ist es ein Anliegen, wissenschaftlich fundierte Psychotherapie in einem für Menschen mit psychischen Störungen wertschätzenden und ihrer Befindlichkeit gerecht werdenden Kontext anzubieten. Die Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost fördert Künstlerinnen/Künstler und vergibt Stipendien und Kunstpreise. Mit außergewöhnlichen Projekten möchte die Stiftung Künstlerinnen/Künstler und Kunstinteressierte vereinen. Der Kunstpreis "FBZ art award" bietet sowohl noch unbekannten als auch namenhaften Künstlerinnen und Künstlern eine neue Plattform.

Teilnahmeberechtigt sind alle ausgebildeten Künstlerinnen und Künstler weltweit. (Als ausgebildete Künstlerinnen/Künstler gelten alle Personen mit einem Hochschulabschluss in bildender Kunst.)
Es ist zu beachten, dass die Werke im Behandlungszentrum sowohl öffentlich zugänglich sind als auch Patienten damit täglichen Umgang haben. Persönliche Hintergründe und Erfahrungen mit psychologischen und psychotherapeutischen Behandlungen sind nicht erforderlich und keine Voraussetzung für die Teilnahme. Ehemals Nominierte können sich erneut bewerben. Die Anmeldung kann sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch erfolgen.
  • Genres: Malerei, Skulptur, Installation, Zeichnungen, Grafik und Fotografie
  • Preisgeld: Preisgeld in Höhe von bis zu 10.000 EUR und Ausstellung im FBZ. Das Preisgeld soll voraussichtlich an eine Preisträgerin bzw. einen Preisträger gehen, in besonderen Fällen ist die Teilung des Preisgeldes möglich. Das Preisgeld muss nicht mit dem in der Bewerbung angegebenen Schätzwert des Kunstwerks übereinstimmen.
  • Sonderpreis: In diesem Jahr vergibt die Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost erstmals im Rahmen der Ausschreibung einen Sonderpreis für eine Katalogveröffentlichung in Höhe von 2.000 EUR. Dieser Preis wird individuell von der Stiftung vergeben und beinhaltet die Einreichung von 5 Belegexemplaren des Kataloges. Das Preisgeld wird mit Einreichung des Projektes ausgezahlt. Gerne unterstützen wir die Künstlerinnen und Künstler bei der Umsetzung des Projektes.

Bewerbungsschluss: 31.01.22 (24.00 Uhr)

[Vollständige Ausschreibung als PDF]
[Anmeldeformular als PDF]

Es können nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die per E-Mail an die E-Mail-Adresse der Stiftung (info@stiftungkleinekunst.de) eingereicht werden.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine Links oder Dateien annehmen können, die über WeTransfer oder ähnliche Portale heruntergeladen werden müssen. Auch Zip-Dateien können wir nicht akzeptieren, bitte komprimieren Sie ggf. Ihre Bewerbung entsprechend.

Bitte benennen Sie Ihre Bewerbungsdatei folgendermaßen: Nachname, Vorname.

Kontakt
Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost
An St. Swidbert 37
40489 Düsseldorf
Tanja Kleine-Quadflieg
Tel: 0049 (0)172 / 36 72 367
Luisa-Sophie Lasenga
0049 (0) 178 / 90 90 560
email: info@stiftungkleinekunst.de
website: www.fbz-bochum.de







 
[zurück zur Übersicht]