Stadt Ludwigshafen / Wilhelm-Hack-Museum
 
000_blank
"Plastik, c'est chic." Neue Stoffe für die Kunst
Kabinettstücke
10.06.15 bis 08.11.15

Vernissage: 9. Juni 2015, 19 Uhr

"Plastik, c'est chic. Plastik ist die neue Mode, niemand steht da gern zu. Man geht heute nicht mehr ohne, Plastik billig, leicht und chic." Während die deutsche Synthie Pop-Band 'Keine Ahnung' die Vorzüge von Plastik in ihrem 1983 veröffentlichten Song Plastik mit ironischem Unterton preist, waren Kunststoffe in den Jahrzehnten zuvor rasant zu künstlerischen Materialien aufgestiegen. Ob Polyester oder Polypropylen, Epoxidharz oder Formaldehyd, es ist vor allem ihrer alltäglichen Omnipräsenz und grenzenlosen Wandlungsfähigkeit zuzuschreiben, dass Kunststoffe im Umfeld von Pop Art und Fluxus beliebt wurden. Mit Werken von Christo, Claes Oldenbourg, Niki de Saint-Phalle, Andy Warhol unter anderem verfolgt die Ausstellung "Plastik, c'est chic" die unendlichen Möglichkeiten dieser Materialien.
Kuratorin: Nina Schallenberg




[zurück]