Stadt Rockenhausen / Museum Pachen
000_blank
Ann Blaum: "Hubera"
12.05.16 bis 12.06.16
Museum Pachen
Ann Blaum

Vernissage am 12.05.16 um 19.00 Uhr
Begrüßung: Karl-Heinz Seebald, Stadtbürgermeister
Einführung: Dr. Claudia Gross, Kunsthistorikerin (Kaiserlautern)


Ann Blaum (1913-2003) wurde besonders für ihre Landschaftsbilder geschätzt, wie viel vielseitiger ihr Schaffen indessen war, zeigt ein Fund aus dem Jahr 2010. Dieser umfasst über 200 Gemälde und Zeichnungen. Für Uli Giloi, Kunstliebhaber und Freund des Museums Pachen, war dies Anlass vorzuschlagen, in einer Ausstellung die Nordpfälzer Künstlerin in Erinnerung zu rufen.
Für die Ausstellung im Museum Pachen sind jetzt repräsentative Arbeiten der verschiedenen Werkgruppen ausgewählt worden. Besonders deutlich wird neben der Technikvielfalt von Aquarell, Acryl und Gouache bis Ölfarben, Tusche und Wachs die Buntheit der Themen, die die Künstlerin und Kunsthandwerkerin Ann Blaum in den Werken behandelt hat: Von roten Elefanten bis zu vielfarbigen Spiralen, von detaillierten Stadtansichten zu panoramahaften Gebirgslandschaften, von schlichten Pflanzenstudien zu prächtigen Phantasieblumen. Die Gestaltungsfreudigkeit liegt in ihrer Natur. Ihre Vorliebe für Kunsthandwerk, Dekoration und Textiles ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr Leben und Werk.

Ann Blaum studierte in Nürnberg und München angewandte Kunst. Bevor sie 1948 nach Rockenhausen zog, hatte sie eine eigene Werkstätte für Kunsthandwerk in ihrem Geburtsort Frankenthal. Die berufspädagogische Zusatzausbildung befähigt sie zur Berufsschullehrerin. Neben dieser Tätigkeit, die sie bis zu ihrer Pensionierung 1973 ausübte, schuf Ann Blaum ihre eigene künstlerische Welt aus Bildern, Stoffarbeiten, Lichtobjekten und Mosaiken. Sie war ebenso Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (apk) wie auch im Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Rheinland-Pfalz.

Die Ausstellung wird begleitet von einer umfangreichen Buchausgabe "Ann Blaum - Hubera, Aus dem Leben und Werk", die von Uli Giloi herausgegeben und mit Unterstützung von Dr. Claudia Gross verfasst wurde. Die Kunstwerke können erworben werden. Der Erlös kommt dem Museum Pachen zugute.

Die Ausstellung wird von der Sparkasse Donnersberg unterstützt.

Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 14.30 bis 17.30 Uhr




[zurück]
Museum Pachen
Ann Blaum