Stadt Ludwigshafen / Wilhelm-Hack-Museum
 
000_blank
Bernd Ribbeck
30.04.16 bis 26.06.16

Vernissage am 29.04.16 um 19.00 Uhr

Das Wilhelm-Hack-Museum zeigt erstmalig eine umfassende Präsentation des malerischen Werkes des Berliner Künstlers Bernd Ribbeck.

Ribbecks kleinformatige, abstrakte Malereien eröffnen mit ihren geometrischen Formen wie Kreisen, Ellipsen und Dreiecken eine faszinierende Tiefe und Aura der Farbe und Form. Durch einen intensiven Malprozess der Farbauftragung und -abreibung lässt Ribbeck Kompositionen aus vielschichtigen, sich überlagernden Flächen und geometrischen Linien entstehen. Immer wieder reflektiert er verschiedenste ästhetische Strategien der Moderne, sodass seine verdichteten Bilder einen spannungsvollen Bezugspunkt zur Geschichte der Abstraktion in der Sammlung des Wilhelm-Hack-Museums bildet.

Die Ausstellung präsentiert mehr als 85 Arbeiten aus mehreren Werkreihen seines bisherigen Oeuvres aus privaten und öffentlichen Sammlungen in einer eigens mit dem Künstler Raphael Danke entworfenen Ausstellungsarchitektur. Durch die offene Innenarchitektur des Museums eröffnet sich daher nicht nur ein inhaltlicher, sondern auch ein räumlicher Dialog zu den Werken der Kunstgeschichte in der Sammlung des Wilhelm-Hack-Museums.

Bernd Ribbeck (geboren 1974 in Köln) lebt und arbeitet in Berlin. Nach seinem Studium der Kunstgeschichte studierte er Malerei an der Hochschule der Künste Berlin, an der Akademie der bildenden Künste München und an der Kunstakademie Düsseldorf. 2002 lebte und arbeitete er in der Cité Internationale des Arts in Paris und erhielt 2005 das Reisestipendium des DAAD für Paris. 2012 nahm Ribbeck am Artist in Residence-Programm im 21er Haus, Wien, teil. Seit 2000 ist er in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten, zum Beispiel bei der Manifesta 7, Trentino (2008), in The Long Dark, Kettle's Yard, Cambridge (2010), Rudolf Steiner und die Kunst der Gegenwart, Wolfsburg/Stuttgart (2010/11) und Made in Germany Zwei, Hannover (2012).

Ausstellung und Katalog werden produziert in Kooperation mit dem Museum Haus Konstruktiv in Zürich.

Kurator: René Zechlin


Begleitprogramm zur Ausstellung


30.04.16 bis 26.06.16 | Jeden Samstag um 15.00 Uhr
Führungen zur Ausstellung Bernd Ribbeck
Eintritt frei, Führung: 3 EUR

09.06.16 | 18.30 Uhr
Nachgefragt!
René Zechlin im Gespräch mit dem Künstler Bernd Ribbeck

12.05.16 | 15.00 bis 16.00 Uhr
Kunstgenuss am Nachmittag
Kunstdialog in entspannter Atmosphäre | Mit Dr. Ulrike Hauser-Suida | Kosten: 10 EUR (inkl. Kaffee und Kuchen), Anmeldung erbeten

02.06.16 | 18.00 bis 22.00 Uhr
ART-Lounge: Der lange Donnerstag im Museum
Drinks, Musik, Führungen & mehr
Get together! Lassen Sie den Donnerstagabend bei leckeren Drinks und kurzen Führungen zusammen mit Ihren Freunden in lockerer Atmosphäre ausklingen. Für den richtigen Sound sorgt diesmal Martin Wilde.
Kosten: Museumseintritt

11.06.16 | 16.00 bis 17.00 Uhr
Wem gehören Kunst und Kultur? Zur Rückgabe und zu den Besitzverhältnissen von Kunst
Philosophisches Café | Diskutieren Sie mit Museumsdirektor René Zechlin, Sammlungskuratorin Dr. Nina Schallenberg und Gästen | Eintritt frei

11.05.16, 18.05.16, 25.05.16 | Jeweils 17.30 bis 20.00 Uhr
DIY - Drucke frei nach Bernd Ribbeck
Workshops mit Maike Kreichgauer
Kosten: 55 EUR (inkl. Material), Anmeldung erbeten

12.05.16 | 18.00 bis 21.00 Uhr 
Art after Work - Klein aber Fein
Mit Anja Guntrum | Kosten: 20 EUR, inkl. Material, Anmeldung erbeten


Für Familien

14.05.16 | 14.00 bis 15.30 Uhr
Zusammen klappt's! -Ein generationenübergreifender Nachmittag für Kinder, Eltern und Großeltern
Verrückte Geometrie mit Anja Guntrum | Kosten je Veranstaltung: 3 EUR, Anmeldung erbeten

22.05.16 | 14.30.00 bis 18.00 Uhr
Familientag / Internationaler Museumstag: "Kleine Abstraktionen ganz groß"
Familienführung und offenes Atelier mit Anja Guntrum | Eintritt frei


Konzerte

Konzertreihe | Sonntags, jeweils 11.00 Uhr
Die Pfälzische Musikgesellschaft e.V. lädt in Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum alle vierzehn Tage zu Matineen im Museum ein.
15.05.16: Lieder- und Arienmatinee (Amelie Petrich, Simone Krampe, Sopran; n.n., Klavier)
29.05.16: Klaviermatinee (Anastasia Churbanova, Klavier)
12.06.16: Bruno-Hermann-Preisträgerkonzert (Marc Lohse, Klavier; Philipp Scheider, Tuba)
Eintritt: 7 EUR; ermäßigt: 5 EUR (Museumseintritt inkl.)

11.06.16 | 18.00 bis 20.00 Uhr
Musica Viva
Bei dem Dozentenkonzert der Städtischen Musikschule Ludwigshafen werden Stücke von Joseph-Maurice Ravel, Claude Debussy, Louis Hector Berlioz, u. a. vorgetragen | Eintritt frei


Anmeldung im Wilhelm-Hack-Museum unter
email: hackmuseum@ludwigshafen.de
Weitere Informationen unter:
website: www.wilhelmhack.museum/kunstvermittlung
Wenn nicht anders angegeben, gelten für Veranstaltungen die Eintrittspreise des Museums.


Öffnungszeiten:
Di., Mi. und Fr. von 11.00 bis 18.00 Uhr
Do. von 11.00 bis 20.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage von 10.00 bis 18.00 Uhr




[zur├╝ck]