Stadt Landau in der Pfalz / Städtische Galerie Villa Streccius
Betty Beier und Francesco Klinger Carvalho - Weltenbrand
Erdschollen, Fotografien und Zeichnungen sowie Skulpturen und Installationen
09.10.21 bis 21.11.21
Städtische Galerie Villa Streccius
Francisco Klinger Carvalho: "Da Ordem ao Caos", 2017

Vernissage am 08.10.21 um 20.00 Uhr | Anmeldung erforderlich (siehe weiter unten)
Begrüßung: Dr. Maximilian Ingenthron, Bürgermeister der Stadt Landau in der Pfalz
Grußwort: Dr. Charlotte Dany, Geschäftsführerin der Friedensakademie Rheinland-Pfalz
Einführung: Prof. Dr. Karin Stempel, Kunsthistorikerin

Weltweit brennen Wälder in einem bisher unbekannten Ausmaß. Einerseits liegen die Ursachen im fortschreitenden Klimawandel, andererseits werden gezielt Brandrodungen vorgenommen. Mit den Auswirkungen dieser Umweltzerstörung auf unsere Zivilisation beschäftigen sich die Bildhauerin und Malerin Betty Beier und der Bildhauer Francisco Klinger Carvalho auf künstlerische Art und Weise in der Ausstellung "Weltenbrand", die in der Städtischen Galerie Villa Streccius in Landau in der Pfalz zu sehen ist. Das umfangreiche Begleitprogramm zur Ausstellung ist in Kooperation mit der Friedensakademie Rheinland-Pfalz und der Universität Koblenz-Landau entstanden.
 
Betty Beier begleitet seit Mitte der 1990er Jahre landschaftsverändernde Prozesse, die durch den Eingriff des Menschen verursacht werden. Dafür reist sie weltweit an betroffene Orte. Dort nimmt sie einen 100 x 100 cm großen Abdruck der Bodenoberfläche und hält so in einer Bildskulptur aus Acryl oder Kunstharz, einer "Erdscholle", fest, was unwiderruflich verloren geht. Entstehungsgeschichten, Fotos und Zeichnungen begleiten ihre Erdschollen in der Ausstellung.
 
Die Arbeiten des multidisziplinären Künstlers Francisco Klinger Carvalho, der in Óbidos am Amazonas geboren und aufgewachsen ist, sind geprägt durch intensive Naturerfahrungen. Die Werke erzeugen eine Spannung zwischen Ethik und Ästhetik. Viele seiner Arbeiten sind eine kulturelle Neuinterpretation, die hauptsächlich auf dem lateinamerikanischen Einfluss basiert. Die Probleme, mit denen die Gesellschaften konfrontiert sind, werden in ihrer philosophischen, ökologischen, religiösen, künstlerischen und politischen Dimension angegangen.

Hinweis zur Vernissage:
Nach der aktuell gültigen Corona-Verordnung ist die Anzahl der teilnehmenden Personen begrenzt und eine vorherige Anmeldung zur Vernissage erforderlich. Bitte melden Sie sich daher bis spätestens Freitag, 08.10.21, 10.00 Uhr per E-Mail unter anmeldung-villa@landau.de mit der gewünschten Personenzahl, allen Namen, Adressen und Telefonnummern an.
Solange Plätze verfügbar sind, erhalten Sie eine E-Mail mit einer Teilnahme-Bestätigung, die am Einlass vorzuzeigen ist. Bei verspäteter Ankunft verfällt die Einlassgarantie.

Bitte informieren Sie sich über die Corona-Regeln tagesaktuell unter:
[ww.landau.de/ausstellungen] oder [www.villa-streccius.de]

 Veranstalter: Stadt Landau in der Pfalz, Kulturabteilung
 
Öffnungszeiten:
Di. und Mi. von 17.00 bis 20.00 Uhr
Do. bis So. von 14.00 bis 17.00 Uhr
An Allerheiligen geschlossen.
 
 
Städtische Galerie Villa Streccius
Betty Beier: "Tres Gigantes", 2020, Erdscholle



[zurück]
Städtische Galerie Villa Streccius
Francisco Klinger Carvalho: "Da Ordem ao Caos", 2017
Städtische Galerie Villa Streccius
Betty Beier: "Tres Gigantes", 2020, Erdscholle