Stadt Landau in der Pfalz / St├Ądtische Galerie Villa Streccius
 
Dao Droste: "Das namenlose Nennbare"
Videoarbeiten, Installationen und Objekte
24.01.04 bis 29.02.04

Dao Droste wurde 1952 in Saigon (Vietnam) geboren. Sie entstammt einer Familie mit Künstlertradition. 1971 kam sie nach Deutschland, absolvierte ein Chemiestudium in Stuttgart und Heidelberg und promovierte mit Auszeichnung. Danach begann sie eine bildhauerische Ausbildung in einer Keramikwerkstatt und arbeitet seither als freischaffende Malerin, Bildhauerin und Installationskünstlerin. 1987 eröffnete sie "Atelier & Galerie Dao" in Eppelheim bei Heidelberg. In zahlreichen Ausstellungen präsentierte sie bereits europaweit ihr Werk einem großen Publikum. Arbeiten von ihr finden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland.

 

 

Die Ausstellung in der Villa Streccius wird ergänzt durch eine Schau im Zentrum für Arbeitssicherheit der Berufsgenossenschaft der Chemischen Industrie in Maikammer, in der Dao Droste vom 11.01.04 bis 11.02.04 Bilder und Skulpturen präsentiert.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.





[zur├╝ck]
Dao Droste
Dao Droste
Dao Droste
Dao Droste
Dao Droste
Dao Droste