Bezirksverband Pfalz / Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
Flüchtige Momente der Natur
Gespräch in den drei Sonderausstellungen des mpk
05.08.20
Museum Pfalzgalerie
Lenkt die Aufmerksamkeit auf eine scheinbare Unberührtheit der Natur: Bernard Descamps' Fotos, entstanden 2016 in Frankreich © Bernard Descamps

Beginn um 12.30 Uhr
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich

Jacqueline Michelle Rhein bringt die drei Sonderausstellungen "de natura", die zurzeit im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) zu sehen sind, in 15 Minuten auf den Punkt.
Unterwegs in der Natur begegnet den Menschen bisweilen etwas, das sie plötzlich innehalten lässt - seien es besondere Lichtstimmungen, Wildtiere oder Naturschauspiele. Kaum ist der Moment da, geht er auch wieder rasch vorbei. Auch in den drei Sonderausstellungen Bernard Descamps, Peter Lang und Melanie Wiora, die thematisch unter dem Titel "de natura" gefasst sind, lässt sich der eine oder andere flüchtige Moment finden. Das Gespräch beschäftigt sich mit der Frage, wie die jeweiligen Künstler die kurzweiligen Beobachtungen in den unterschiedlichen Medien Fotografie, Druckgraphik und Video umsetzen.

Bitte beachten
Die Teilnehmerzahl des Gesprächs ist auf fünf Personen begrenzt, daher bittet das mpk um vorherige telefonische Anmeldung unter Tel: 0 631 / 36 47 205.
Derzeit ist ein Besuch des Museums unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und der Einhaltung der Abstandregeln möglich. Bis zum 16.08.20 ist der Eintritt ins Museum kostenfrei.



[zurück]
Museum Pfalzgalerie
Lenkt die Aufmerksamkeit auf eine scheinbare Unberührtheit der Natur: Bernard Descamps' Fotos, entstanden 2016 in Frankreich © Bernard Descamps