Bezirksverband Pfalz / Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
Hans Hofmann - Chimbote
09.04.22 bis 18.09.22
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Hans Hofmann: "Push and Pull", 1950. Foto: Doug Young, © The Renate, Hans and Maria Hofmann Trust / ARS, New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Vernissage am 08.04.22 um 19.00 Uhr open-air
Grußworte: Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirkstags Pfalz
Einführung: Dr. Annette Reich, Interimsdirektorin und Kuratorin der Ausstellung, sowie Dr. Britta E. Buhlmann, ehemalige Direktorin des mpk
Musik: Jazz-Improvisation mit Armindo Ribeiro, Alec und Ro Gebhardt. 

Als Vertreter des Abstrakten Expressionismus zählt Hans Hofmann (1880-1966) zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Das mpk stellte seine wegweisende Malerei und sein frühes zeichnerisches Œuvre schon in großen Ausstellungen vor. Jetzt zeigt das Museum des Bezirksverbands Entwürfe von Hofmann für farbige Wandmalereien, die der in die USA immigrierte Künstler in Zusammenarbeit mit den ebenfalls in Amerika wirkenden Architekten Josep Lluís Sert und Paul Lester Wiener geschaffen hat. Ihr nach Ende des Zweiten Weltkrieges entwickelter Stadtentwurf für das peruanische Chimbote wurde nicht realisiert, doch vermitteln Hofmanns weitgehend großformatige, farbintensive Arbeiten einen konzentrierten Eindruck dieses visionären Projektes.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen.
Di. von 11.00 bis 20.00 Uhr
Mi. bis So., Feiertage von 10.00 bis 17.00 Uhr



[zurück]
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Hans Hofmann: "Push and Pull", 1950. Foto: Doug Young, © The Renate, Hans and Maria Hofmann Trust / ARS, New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2022