Stadt Speyer / Purrmann-Haus Speyer
000_blank
Hans Purrmann und Wilhelm Wittmann - Geschichte einer Freundschaft: 1899 bis 1910
Ausstellung in Kooperation mit dem Hans Purrmann Archiv in München
24.09.13 bis 26.01.14

Vernissage am 24.09.13 um 19.00 Uhr
Begrüßung: Maria Leitmeyer M. A., Kustodin des Purrmann-Hauses
Grußwort: Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer
Einführung: Dr. Felix Billeter, Leiter des Hans Purrmann Archivs in München
Musik: Anna Mogilevskaja, Viola

"Schon in früher Jugend ist er mir ein Freund geworden, und ich habe sehr viel von ihm für meine Ausbildung gewonnen." So erinnert sich der Maler Hans Purrmann an seinen Jugendfreund Wilhelm Wittmann, den 1881 in Zweibrücken geborenen Juristen und Schriftsteller. Die Ausstellung "Hans Purrmann und Wilhelm Wittmann. Geschichte einer Freundschaft 1899 bis 1910" präsentiert in Gemälden, Grafiken und Dokumenten Leben und Werk der beiden Freunde Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Fokus ist auf das Frühwerk Hans Purrmanns sowie auf Wilhelm Wittmanns Tätigkeit als Schriftsteller und begabter Zeichner gerichtet. Durch die Freundschaft mit Wilhelm Wittmann erhielt der
junge Maler Hans Purrmann Zugang zu einer für ihn neuen Welt, die von Bildung, Literatur und intellektueller Auseinandersetzung geprägt ist.

Zudem wird anlässlich der Ausstellungseröffnung der erste Band der in loser Folge geplanten Reihe der Edition von Purrmann-Briefen des Hans Purrmann Archivs in München mit dem Titel "Hans Purrmann und Wilhelm Wittmann. Briefe 1901-1909" erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das im Deutschen Kunstverlag erschienene Buch wird in Zusammenarbeit mit dem Purrmann-Haus Speyer vom Hans Purrmann Archiv in München herausgegeben. Die Briefe Hans Purrmanns an seinen Jugendfreund bieten einen spannenden Einblick in die frühen Jahre des Malers sowie in Leben und Werk Wilhelm Wittmanns. Zudem dokumentieren sie das Zeitkolorit um 1900 in Deutschland.


Öffnungszeiten:
Di. bis Fr. von 15.00 bis 17.00 Uhr
Sa. und So. von 11.00 bis 13.00 Uhr




[zurück]