Stadt Speyer / Purrmann-Haus Speyer
000_blank
"Klangbilder": Paata Demurishvili - piano und Thomas Stabenow - bass
Bildpaten: Hannes Blank und Fritz Keller
27.10.17
Purrmann-Haus
Paata Demurishvili und Thomas Stabenow

Beginn um 19.00 Uhr
Bildpaten: Hannes Blank und Fritz Keller

Mit dem Pianisten Paata Demurishvili und dem Kontrabassisten Thomas Stabenow wird die Konzertreihe "Klangbilder. Musik und Kunst im Purrmann-Haus", die im Purrmann-Haus Speyer in Kooperation mit der Musikschule der Stadt Speyer stattfindet, fortgesetzt.

Der Ausnahmepianist Paata Demurishvili wurde in Telavi in Georgien geboren. Über sein Spiel heißt es in der Presse ebenso schlicht und wie zu Recht, es sei ganz einfach "atemberaubend". Der Besuch des Staatlichen Konservatoriums in Tbilisi bei Prof. Wanda Schiukashvili ist ebenso wie die Auszeichnung zu einem der besten klassischen Pianisten der Sowjetunion ein Meilenstein in seiner Karriere. Seit 1991 lebt Paata Demurishvili in Deutschland, wo er im Jazz eine zweite musikalische Heimat fand. Fortan schätzte er den besonderen Reiz eines grenzübergreifenden Spiels. Er entwickelte dabei seine Leidenschaft für das Improvisieren über klassischen Themen und Jazz Standards bis zur Meisterschaft. Von 2003 bis 2007 war er Dozent für Jazz und Klassik an der Staatlichen Musikhochschule Mannheim. Seit 2007 widmet er sich verstärkt seiner Solokarriere mit Improvisationskonzerten unter dem Motto "Classic meets Jazz".

Thomas Stabenow ist ein Meister auf dem Kontrabass. 1975-1980 absolviert er das Studium an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Ulrich Lau. Konzerte und Aufnahmen mit Größen aus der Musikwelt wie Johnny Griffin, Charlie Rouse, Clifford Jordan, Sal Nistico, Jimmy Cobb, Mel Lewis, Kenny Wheeler, Cedar Walton, Lewis Nash begleiten seinen künstlerischen Weg. 198698 ist Thomas Stabenow Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass. Aufnahmen und Konzerte mit Stan Getz, Chaka Khan, Al Jarreau, Charlie Mariano, David Friedman, Dianne Reeves u.a. bezeugen seine musikalische Meisterschaft. 1986 erhält er den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg und 1999 den Förderpreis für Musik der Stadt München. Seit 1996 ist Thomas Stabenow Professor an der Musikhochschule Mannheim.

Die Bildpaten des Konzerts, Hannes Blank und Fritz Keller, zwei Schüler des Speyerer FriedrichMagnus-Schwerd-Gymnasiums, haben die Gemälde aus dem Purrmann-Haus für die klangliche Interpretation der Kunstwerke durch Paata Demurishvili und Thomas Stabenow ausgewählt. Zu Beginn des Konzerts werden sie somit je ein Werk des Malers Hans Purrmann und eines von dessen Frau und Künstlerkollegin Mathilde Vollmoeller-Purrmann vorstellen, gefolgt von den "Klangbildern" der Musiker. 

Das Purrmann-Haus ist an diesem Abend ab 18.00 Uhr geöffnet. Vor Konzertbeginn besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Sammlung teilzunehmen.

Einlass ab 18.00 Uhr
Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 6 EUR

Tickets sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.
Siehe auch [www.klangbilder-purrmannhaus.de]

Vorverkauf:
Tourist-Information Speyer, Maximilianstraße 13, Tel: 0 62 32 / 14 23 92 sowie bei www.reservix.de und bei allen ReserviX-Vorverkaufsstellen.




[zurück]
Purrmann-Haus
Paata Demurishvili und Thomas Stabenow