Stadt Ludwigshafen / Wilhelm-Hack-Museum
 
000_blank
Schule und Museum: "Kunst erleben, begreifen und selber machen" und "Punkt.Systeme - Plakatdesign"
Zwei Projektausstellungen
18.06.12 bis 10.08.12

Zwei Ausstellungen von Schülerinnen und Schülern zeigen ab kommender Woche die Ergebnisse von Kunstprojekten, die im Laufe des vergangenen Schuljahres in Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum entstanden sind.

Am Montag, 18.06.12 um 13.00 Uhr, wird eine Ausstellung über das Kunstprojekt "Kunst erleben, begreifen und selber machen" im WHM eröffnet, die bis zum Ende der Sommerferien am 10.08.12 zu sehen sein wird.

Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins bis vier der Schlossschule Oggersheim mit dem Förderschwerpunkt Lernen besuchten wöchentlich das WHM. Unter der Anleitung der Museumspädagoginnen Claudia Faller und Iris Wunderlich beschäftigten sie sich sowohl mit Kunstwerken des Mittelalters als auch der klassischen Moderne. Während der ALDI-Ausstellung standen die zeitgenössischen Künstler mit ihren Werken rund um die Welt des Konsums im Fokus und dienten als Inspirationsquelle für die eigene kreative Arbeit. Themen wie "Farben mit allen Sinnen", die unter anderem die Herstellung von Pflan-zenfarben und Farbpigmenten beinhalteten, oder der Umgang mit experimentellen künstleri-schen Techniken wie das "Actionpainting" gehörten ebenfalls zum Projekt-Konzept.

Mit einem mobilen Kräuterbeet beteiligten sich die Klassen am hack-musuemsgARTen auf dem Hans-Klüber-Platz, den sie immer noch hegen und pflegen. Präsentiert werden rund 30 Werke, vor allem Gemälde und Drucke, die einen Ausschnitt aus diesem umfangreichen Kunstprojekt wiedergeben. Ihre fantasievolle und ästhetische Gestaltung macht deutlich, wie anregend und bereichernd der regelmäßige Umgang mit der Kunst im Museum für die Schülerin-nen und Schüler ist.

Schülerinnnen und Schüler der Oberstufenklasse der Höheren Berufsfachschule - Fachbereich Mediengestaltung und -management - der Privaten Handelsschule Dr. H. Stracke zeigen ab Donnerstag, 21.06.12, 14.30 Uhr, die Arbeiten ihres Kooperations-Projektes "Punkt.Systeme - Plakatdesign" mit dem WHM, das auf die aktuelle Ausstellung "Punkt.Systeme. Vom Pointillismus zum Pixel" Bezug nimmt.

Ausgehend von auf dem Punkt basierenden Bild- und Darstellungssystemen quer durch das 20. Jahrhundert bis in die Pixel-Gegenwart, entwickelten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihres Lehrers Dietmar Lautenbach Logos, Visitenkarten und Plakate für die von ihnen erfundene Firma "Punktsysteme", die ihre außergewöhnlichen Dienstleistungen und Produkte auf einem Plakat punkt- und pixelgenau kommuniziert. Die Ergebnisse dieses Projektes werden bis zum 15.07.12 im Rahmen der Punkt.Systeme-Ausstellung zu sehen sein.




[zur├╝ck]