Stadt Ludwigshafen / Wilhelm-Hack-Museum
 
000_blank
Zoom #6: "Ernst Ludwig Kirchner - Urteil des Paris | Badende auf Fehmarn"
14.05.16 bis 08.01.17

Der Umzug nach Berlin Ende 1911 brachte den expressionistischen Maler Ernst Ludwig Kirchner zu einer Veränderung seines Malstils: Die runden, weichen Zeichnungen der Dresdner Jahre wurden zunehmend von nervös und kantig wirkenden Formelementen abgelöst. Entsprechend bestimmen harte Schraffuren und spitze Formen die Motive des wohl 1913 entstandenen doppelseitig bemalten Gemäldes, das der Kölner Sammler Wilhelm Hack spätestens 1957 erworben hat. Während eines Sommerurlaubs auf der Ostseeinsel Fehmarn malte Kirchner zunächst "Fünf Badende" an einem Stein, anschließend nutzte er, zurück in Berlin, die Rückseite für seine berühmte Version des "Urteils des Paris". In der kühl-aggressiven Stimmung seiner Großstadtszenen erscheint hier der Maler selbst als Paris, der zwischen drei Frauen wählen muss. Dabei handelt es sich um Erna Schilling, Kirchners spätere Lebensgefährtin, und ihre Schwester Gerda, die zweimal - in der Mitte und links - portraitiert ist.

Das Gemälde war Teil der außergewöhnlichen Sammlung expressionistischer Werke des Erfurter Fabrikanten Alfred Hess. Nach dessen Tod 1931 weiter in Familienbesitz befindlich, ist der Verbleib des Werks bekannt bis sich seine Spur 1937 im Kölnischen Kunstverein verliert. Wenngleich das Schicksal des Gemäldes bis zum Ankauf durch Wilhelm Hack derzeit nicht vollständig zu klären ist, kann ein NS-verfolgungsbedingter Entzug nicht ausgeschlossen werden. Im Sinne des Washingtoner Abkommens hat sich die Stadt Ludwigshafen daher zu einer fairen und gerechten Lösung und damit zum Erwerb dieses so bedeutenden Werks entschlossen.

"Erna soll bleiben! Spendet für Kirchner!"
Unter diesem Motto ruft das Wilhelm-Hack-Museum zu Spenden auf. Selbst mit einem kleinen Beitrag können auch Sie zum Erhalt des Gemäldes im Wilhelm-Hack-Museum beitragen! Alle Infos zum "Fall Kirchner" und zum Spendenstand unter [www.kirchner-ludwigshafen.de].

Spendenkonto:
Förderkreis Wilhelm-Hack-Museum
Sparkasse Vorderpfalz
IBAN DE08 5455 0010 0000 0126 66
BIC LUHSDE6AXXX
Stichwort: Spende Kirchner



[zur├╝ck]