Fördergemeinschaft Herrenhof Mußbach / Herrenhof Mußbach
 
art imaginär 09
Fantastische und visionäre Kunst
27.09.09 bis 25.10.09

Die 3. große internationale Ausstellung der phantastischen, visionären und surrealistischen Kunst "art-imaginär 09" im Kulturzentrum Herrrenhof zeigt 75 KünstlerInnen aus zehn Ländern. Auch bei dieser Ausstellung sind Klassiker, sowie bekannte, aber auch weniger bekannte Künstler der Fantastischen Kunst vertreten. Im "Internationalen Archiv der phantastischen Künstler", im Palais Pálffy in Wien, das in diesem Jahr eröffnet wurde, sind bisher 5000 Biografien von Fantasten aus 70 Ländern registriert und im "Lexikon der phantasischen Künstler" sind 1200 Biografien veröffentlicht.

In Berlin wird in der Neuen Nationalgalerie die Ausstellung "Bilderträume - Surrealismus" und im Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen "Surrealismus Paris - Prag" gezeigt. Im Gegensatz zu diesen Ausstellungen, welche sich mit dem historischen Surrealismus von André Breton befassen, möchten die Ausstellungen von "art-imaginär" zeigen, dass der Surrealismus eine Konstante in der Kunstgeschichte und deshalb nicht abgeschlossen ist. Er verhält sich wie die brodelnde Magma in einem immer wieder ruhenden Vulkan, der dann gelegentlich mit weniger oder großem Getöse ausbricht!

Zur Ausstellung erscheint ein bibliophiler Katalog mit ca. 90 Seiten.



"Dalí Dalí & Co." | Vernissage-Performance
Mit Britta Benker, Tine Duffing, Rita Overbeck, Friederike Paul, Manfred Plathe, Katja Prautzsch und Mark Radtke | Performance mit surrealen Momenten, lebenden Bildern und getanzten Metamorphosen...

 

Begleitende Sonderausstellungen:

Prof. Woldemar Winkler

Die Sonderausstellung im "Getreidekasten" gibt mit über 30 Arbeiten einen Einblick in das umfangreiche und wundervolle Werk von Prof. Woldemar Winkler aus Gütersloh. Die äußere Wirklichkeit diente Winkler nur als Anregung für eine Kunst, die aus dem Geist des Surrealismus lebt - eine Kunst, in der sich Äußeres und Inneres, Reales und Unbewusstes durchdringt. "Ich male, wie ich träume."


Sammlung Westermann

Die Sonderausstellung der Sammlung Westermann zeigt gleichformatige Objektboxen, welche auf die Bitte des Sammlers von KünstlerInnen gestaltet wurden. Auf diese Weise entstand über Jahrzehnte eine spannende und beeindruckende Sammlung mit verschiedenen Schwerpunkten. Aus diesem Projekt werden im Kunstkabinett Objektboxen von Fantasten und Surrealisten unterschiedlicher Epochen gezeigt.





[zurück]