Bezirksverband Pfalz / Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
 
000_blank
Brigitte Schwacke: "Allegorien gewidmeter Zeit"
Raum-Zeichnung
21.05.14 bis 12.10.14

Vernissage am 20.05.14 um 19.00 Uhr  in der Volksbank Kaiserslautern, Kanalstraße 4

Brigitte Schwacke zeichnet im Raum. Anstelle eines Zeichenstiftes benutzt sie einen feinen, legierten Draht, aus dem sie luftige Gebilde knotet, die ihre Ideen in die dritte Dimension bringen. Die Arbeiten sind fragil, wirken beinahe flüchtig. Gleichwohl entsteht um sie herum eine Stimmung von ruhiger und dabei energievoll aufgeladener Präsenz. Die zarten Plastiken tragen in ihrer Vielansichtigkeit der Tatsache Rechnung, dass die Dinge und unsere Welt sich ständig verändern und wir gut daran tun, uns durch den Wechsel unseres Blickwinkels darauf einzulassen.

Im mpk stellt die Künstlerin ein Werk vor, an dem über 90 Personen mitgewirkt haben: Künstler, Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, aber auch Besucher eines Alten und Seniorenzentrums und Mitglieder der Therapiegruppe einer psychiatrischen Klinik. Alle Beteiligten waren eingeladen, ein Din A4 großes Rechteck zu erarbeiten. Die dazu benötigten Nadeln und der Draht wurden (in identischer Stärke) von Brigitte Schwacke zur Verfügung gestellt. Es entstanden "Allegorien gewidmeter Zeit", die zugleich verschlüsselte Porträts und Psychogramme der jeweiligen Schöpfer sind.

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG.




[zurück]
mpk
Brigitte Schwacke: "DIN A4", 1999–2005, 29,5 x 3 cm, legierter Draht, (1 von bislang 90). Foto: Tom Fährmann, München