Landkreis Südwestpfalz / Kreisgalerie Dahn
 
000_blank
Engelbert Müller: "Manuskripte"
Malerei
29.03.15 bis 26.04.15

Vernissage am 29.03.15 um 11.00 Uhr
Einführung: Dr. Claudia Gross, Kunsthistorikerin
Musik: Kreismusikschule

Engelbert Müller wurde 1950 in Bann, Landkreis Kaiserslautern, geboren, wo er heute noch wohnt. Neben der Malerei fertigt er auch Collagen und Skulpturen an. Seine erste autodidaktische Auseinandersetzung mit der Malerei und Zeichnungen hatte der Künstler in den 1980er Jahren. Später belegte er dann Steinmetzkurse bei Willi Bauer und stattete der Europäischen Kunstakademie in Trier regelmäßige Besuche ab, so auch heute noch. Vertiefende Aspekte der Malerei lernte er im Hauptstudium bei Matthias Kroth, Dagmar Wassong und Markus Tepe von 2009 bis 2014, als Gasthörer während zwei Semester an der Uni Saarbrücken, im fünfjährigen Gaststudium an der Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken sowie im Seminar "Freie Malerei" bei Matthias Kroth in Coburg.

Künstlerkollege und Dozent Matthias Kroth war es auch, der folgende Feststellung zu den Werken seines Schülers traf: "Engelbert Müller zeigt uns innere Bilder seiner Geschichten und seiner Auseinandersetzung mit der Welt. Im Malprozess lotet er die Ausdrucksmöglichkeiten seines Mediums immer wieder neu aus auf der Suche nach eigenen Wegen, seiner Sprache und seinen persönlichen Zeichen und Symbolen. Seine Bildsprache ist spontan, manchmal skizzenhaft, manchmal verdichtet in dem ständigen Prozess des Verwerfens und Suchens nach der besseren Lösung. Er bildet nicht ab, sondern transformiert in Malerei. Die Bildräume mit ihren Farben, Strukturen, assoziativen Elementen, die Schrift, die Chiffren, das alles zieht den Betrachter in die Malerei des Künstlers und lädt ihn ein zu verweilen."

Öffnungszeiten:
täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr 



[zurück]
Kreisgalerie Dahn
Engelbert Müller: "Haus I", 2014, Acryl auf Leinwand, 100 x 120 cm