Fördergemeinschaft Herrenhof Mußbach / Herrenhof Mußbach
 
Jochen Frisch: "Körper - Mutationen"
Zeichnungen, Lichtinstallation
28.10.07 bis 18.11.07

Jochen Frisch zeigt eine Auswahl von ca. 40 Zeichnungen aus den Jahren 2003, 2005, 2006 und 2007. Der überwiegende Teil der Zeichnungen ist aber in diesem Jahr entstanden, darunter Großformate im Format 200 x 100 cm. Frischs Zeichnungen entstehen in einer eigenständig entwickelten Technik, bei der er mit Graphit und Farbstiften in leuchtende Lasurfarben zeichnet. Thematisch beschäftigt sich Frisch intensiv mit der menschlichen Figur. Alte Anatomiebücher, z. B. des belgischen Anatomen und Mediziners Andreas Vesalius dienen ihm als Anregung. Die anatomischen Darstellungen unterwirft Frisch im zeichnerischen Prozess einer Verwandlung. Es entstehen manchmal science-fictionartig anmutende Studien wie die auf der Einladungskarte abgebildete Zeichnung "körperlose Mutation". Diese und ähnliche "Mutationen" von Körpern geben der Ausstellung ihren Titel.

Zusätzlich zu den Zeichnungen zeigt Frisch eine seiner Raum- Licht- Installationen, die er eigens für den Herrenhof konzipiert hat.

Die Installation trägt den Titel "Wo die Raben Schlitten fahren". Sie besteht aus Polyesterröhren mit weißem Neonlicht und einer blau illuminierten, an ein Haus erinnernden, ebenfalls mit Polyesterfolie verkleideten Eisenkonstruktion. Die Titelgebung knüpft an die Tatsache an, dass Rabenvögel spielerische Verhaltensweisen zeigen. So wurden Raben dabei beobachtet, wie sie mit Schnee bedeckte Schrägen als "Rodelbahn" benutzten. Frisch sieht einen Zusammenhang zwischen dem spielerisch-zweckfreien Verhalten der Tiere und seinem Kunstwerk, das ebenfalls keinem praktischen Nutzen dient.





[zurück]
Jochen Frisch
Jochen Frisch: "körperlose Mutation" (2007), Zeichnung, 100 x 70 cm, Foto: Gerhard Kayser