Anzeige:
Bezirksverband Pfalz / Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
 
I. Helen Jilavu
(re)-appearance
mpk: "I. Helen Jilavu - (re)-appearance"
Katalog

Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Bezirksverband Pfalz, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
Künstler: Jilavu I. Helen
Autor(en): Buhlmann Britta E., Mensger Ariane

Format: Druck / Print
Seitenanzahl: 62 Seiten
ISBN-10: 3-89422-137-2

Preis: 18 EUR

Ausstellung im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) vom 03.12.05 bis 29.01.06

Die 1977 in Kaiserslautern als Kind rumänischer Einwanderer geborene I. Helen Jilavu studierte 2002 bis 2008 in der Klasse von Prof. Spacek an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz Fotografie. Der Katalog ihrer Preisträgerausstellung zum Pfalzpreis für Bildende Kunst 2004 zeigt Arbeiten der Jahre 2002 bis 2005. Jilavus Fotografien sind klar strukturiert und zeichnen sich durch eine strenge Bildsprache aus. Die in Deutschland, aber auch auf Reisen nach Tschechien, Rumänien und in den Iran aufgenommenen Fotografien stellen eine Art Spurensuche nach den Bedingungen des Seins dar. Jilavu begibt sich dafür an Orte, die ihre Ursprünglichkeit verloren haben wie ausgeräumte Wohnungen oder verlassene Fabrikgelände. In deren Unwirtlichkeit erscheint häufig die Künstlerin selbst als geheimnisvolle Gestalt, angetan mit einer altmodischen fremden Tracht oder in der Arbeitskleidung einer Putzfrau. Ihr direkter Blick aus dem Bild wirft den Betrachter immer wieder auf sich selbst zurück. Fragen nach Identität und Geschichte werden aufgeworfen.
Vorwort von Britta E. Buhlmann. Text von Ariane Mensger

Bezugsadresse:
Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)


Rubrik VERANSTALTER: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
Rubrik KÜNSTLER: I. Helen Jilavu

Weitere PUBLIKATIONEN in der Kategorie: Fotografie | Junge Kunst