Bezirksverband Pfalz / Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk)
 
Tanzperformance "Ungariana"
Veranstaltung der Pfalzgalerie und des Pfalztheaters Kaiserlautern
16.12.03

Die Pfalzgalerie und das Pfalztheater in Kaiserslautern laden am Dienstag, 16.12.03, um 19.30 Uhr zu einer Tanzperformance ins Museum ein. Die Aufführung des Stückes "Ungariana" mit Musik von Béla Bártok und György Kurtág bildet den Schlusspunkt des diesjährigen Veranstaltungsprogramms der Pfalzgalerie. "Ungariana" handelt vom ewigen Kreislauf des Geborenwerdens und Sterbens, von Leben und Tod. Die Mutter Erde steht sinnbildlich für Ungarn. Sie hat fünf Söhne, die als Freiheitskämpfer, Bauer, Verräter, Priester und Revolutionär typische Vertreter der ungarischen Geschichte verkörpern. Alle gehen sie ihren eigenen Lebensweg und sterben schliesslich. Die Mutter begräbt sie, schöpft neue Kraft, und bringt erneut Kinder zur Welt.

Eva Reinthaller, Ballettdirektorin und Chefchoreographin des Pfalztheaters, zeichnet für die Inszenierung und die Choreographie verantwortlich. Es tanzen Caroline Mateescu in der Rolle der "Mutter" und Stefan Hammel, Stanislav Kramaric, Constantin Mateescu, Mark Roche und Maxim Simonetti als "ihre Söhne". Frank Lentz, Schauspieler am Pfalztheater, liest Texte der ungarischen Dichter Andor Gábor (1884-1953), Attila József (1905-1937), Ferenc Kölcsey (1790-1838), Sàndor Petöfi (1823-1849) und Mihály Vörösmarty (1800-1855), die die Thematik aufgreifen und damit die tänzerischen Szenen ergänzen.

Diese Sonderveranstaltung, mit der die beiden Institutionen des Bezirksverbands Pfalz ihre im letzten Jahr begonnene erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen, wird vom Verein der Freunde der Pfalzgalerie unterstützt

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro



[zur├╝ck]