Stadt Landau in der Pfalz / Frank-Loebsches Haus
 
Veronika Olma - Malerei
25.01.04 bis 22.02.04

Eröffnung am Sonntag, 25.01.04, um 11.00 Uhr

Veranstalter: Kulturabteilung der Stadt Landau in der Pfalz
Begrüssung: Hans-Dieter Schlimmer (Bürgermeister der Stadt Landau)
Einführung: Siegbert Fischer

Veronika Olma wurde 1962 in Beuren an der Aach geboren. Bereits mit sechs Jahren fiel ihre Entscheidung, Malerin zu werden. Olma studierte in Karlsruhe Kunstgeschichte bei Professor Hartmann und lebte danach acht Jahre lang in Le Saulcy in den Vogesen. In dieser Zeit konzentrierte sie sich auf Landschaftsbilder. Als sie im Jahr 2000 in die Pfalz, nach Hördt zog, wendete sie sich einer neuen künstlerischen Ausdrucksform zu, in der sie auf fast monochromen Flächen sehr reduziert malerisch Geschichten erzählt.

Links:
Olma Veronika (Rubrik K├ťNSTLER)


[zur├╝ck]
Veronika Olma:
Veronika Olma: "Spiel" (2002), Eitempera auf Leinwand, 100 x 120 cm
Veronika Olma
Veronika Olma: "Hand und Fuss" (2001), Eitempera auf Leinwand, 150 x 140 cm
Veronika Olma
Veronika Olma: "Du, komm trink mit mir" (2002) Eitempera/Baumwolle, 140 x 160 cm