Kunstverein Ludwigshafen am Rhein / Kunstverein Ludwigshafen am Rhein
000_blank
Jenny Michel: "Trash Thougth Chronicles"
Yesterday’s World has come to an end, the World of Tomorrow is dirty in outline
31.01.15 bis 06.04.15
Kunstverein Ludwigshafen am Rhein
Jenny Michel: "Paradise Creatures#1-5", Paradise Maps, Installationsansicht, Kai10, Düsseldorf 2013, Fotonachweis: Achim Kukulis, Düsseldorf © VG Bild-Kunst, Bonn 2014

Vernissage am 30.01.15 um 19.00 Uhr

Mit einer ersten großen Einzelausstellung präsentiert der Kunstverein Ludwigshafen das Werk der in Berlin lebenden Künstlerin Jenny Michel. Für die 500 qm große Ausstellungshalle hat Jenny Michel eine raumgreifende Installation konzipiert, die sich im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlichen Inventionen, utopischen Gedanken und der Allgegenwart des Mülls bewegt.

Für Jenny Michel definiert sich eine Gesellschaft besonders durch ihre immense Produktion von Abfall, wobei die Künstlerin unter Abfall auch Schrott, Artefakte, Ruinen, wissenschaftliche Theorien und Gedanken bis hin zu Sounds zählt. Ihre bevorzugten Werkstoffe sind Papier, wissenschaftliche Zeichnungen, biologische und technische Darstellungen sowie alte Schaltpläne. Diese werden zusammen mit Kartons, Plexiglas, Folien, Klebebänder, Heftnadeln und Materialen aus dem industriellen Bereich Schicht für Schicht zum Teil in Form kleinster Partikelchen übereinander gelagert und fixiert.Die Installation im Kunstverein Ludwigshafen besteht aus drei Teilen, die sich vom Boden über die Wände bis hin zur Decke ausbreiten. Auf dem Boden zerstreut liegen zahlreiche Skulpturen; sie erinnern an weggeworfene kaputte Gegenstände, an Frackteile alter gestrandeter Schiffe.

Ihre Oberflächen sind übersät mit Cut-outs, Fetzen wissenschaftlicher Darstellungen, Schaltplänen, Schemata und Konstruktionszeichnungen. Dieser Gedankengrus (Schutt, Schrott) erstreckt sich weiter an den Wänden hinauf, um sich dort zu kartenartigen Reliefs
zu agglomerieren. Auch die Deckenkonstruktion der Ausstellungshalle wird Teil der Installation, wenn unzählige transparente Klebestreifen, von der Decke abgehängt, im Raum zu schweben scheinen. Assoziationen von geschichtlichen, technischen und
philosophischen Fragmenten bilden eine komplexe Erzählung von Wissen, Glauben, Utopie und Müll. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.


Jenny Michel (Jg. 1975) studierte an der Kunsthochschule Kassel bei Prof. Norbert Rademacher, Prof. Bjørn Melhus und Prof. Ursula Panhans-Bühler. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen präsentiert, u.a. "Schloßgeist", Städtischen Galerie Wolfsburg
2014, "System und Sinnlichkeit", Kupferstichkabinett Berlin 2013, "Drawing a Universe", KA/10, Düsseldorf  2013. Sie wurde 2010 mit dem HAP-Grieshaber-Preis ausgezeichnet und war 2008 EHF Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung.


Begleitprogramm


29.03.15 | 16.00 Uhr

Künstlergespräch mit Jenny Michel
Moderation: Barbara Auer
… mit Kaffee und Kuchen
Eintritt: 5 / 3 Euro (inkl. Ausstellung)

30.03.15 bis 02.04.15 | jeweils 13.30 bis 16.30 Uhr
Workshop für Kinder mit Jenny Michel
Architekturen und Geschichten bauen mit Zeichnung, Cut-out und Collage
Alter der Kinder: 7 bis 11 Jahre
In dem Workshop werden - ausgehend von den in der Ausstellung gezeigten Arbeiten - erschiedene Techniken wie Zeichnung, Cut-out und Collage vorgestellt. Den Kindern wird gezeigt, wie sie durch Kombination dieser verschiedenen Techniken eigene Geschichten kreieren können. Mit den bereit gestellten Materialien wie Magazinen und Zeitungen, Pappe, Kartons und Labels, sowie Stiften und verschiedenen Papieren können die Kinder ihre eigenen Welten, Architekturen und Geschichten bauen. Ziel des Workshops ist es, den Kindern zu zeigen, was mit dem Medium Zeichnung und Collage alles möglich ist und wie man sich durch den Einsatz ungewöhnlicher Materialien von dem
oftmals sehr eng gefassten Begriff der Zeichnung lösen und seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Führungen jeden Samstag um 14.00 Uhr
31.01.15 | mit Torsten Kappenberg
07.02.15 | mit Torsten Kappenberg
14.02.15 | mit Barbara Auer
21.02.15 | mit Julia Weber
28.02.15 | mit Torsten Kappenberg
07.03.15 | mit Torsten Kappenberg
14.03.15 | mit Julia Weber
21.03.15 | mit Barbara Auer
28.03.15 | mit Julia Weber
04.04.15 | mit Julia Weber


Öffnungszeiten
Di. bis Fr. von 12.00 bis 18.00 Uhr
Sa. und So. von 11.00 bis 18.00 Uhr
Montags geschlossen.



[zurück]
Kunstverein Ludwigshafen am Rhein
Jenny Michel: "Paradise Creatures#1-5", Paradise Maps, Installationsansicht, Kai10, Düsseldorf 2013, Fotonachweis: Achim Kukulis, Düsseldorf © VG Bild-Kunst, Bonn 2014